Sonntag, 7. März 2021
01.03.2012 15:09
Agrarfreihandel

Sals nimmt Ständerat in die Pflicht

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sam

Am nächsten Mittwoch wird sich der Ständerat zum Abbruch der Verhandlungen über ein Agrarfreihandels- abkommen mit der EU äussern müssen.

Die Schweizerische Vereinigung für einen starken Agrar- und Lebensmittelsektor (Sals) ruft die Ständeräte in einer Mitteilung dazu auf, dem weisen Entscheid des Nationalrats zu folgen, und somit den Abbruch der Verhandlungen zu beschliessen.

Ein Abkommen über die Landwirtschaftsprodukte und Lebensmittel sei angesichts der Ausgaben für die Ernährung nicht gerechtfertigt. Noch nie hätten die Schweizerinnen und Schweizer so wenig Geld für ihren Lebensunterhalt ausgegeben wie im Jahr 2012. Gemäss neusten Bundesstatistiken gebe eine Familie mit zwei Kindern durchschnittlich  327 Franken pro Monat für das Essen aus, was weniger als 10 % der Gesamtausgaben entspreche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE