Montag, 17. Januar 2022
07.09.2017 18:25
Bern

Standesinitiative gegen Palmöl

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Berner Grossrats-Mitglieder verschiedener Parteien fordern den Regierungsrat mittels Motion dazu auf, eine Standesinitiative einzureichen, die den Ausschluss von Palmöl aus einem möglichen Freihandelsabkommen mit Malaysia verlangt.

Begründet wird der Vorstoss mit der massiven Zunahme der Palmöl-Produktion in Malaysia und Indonesien. Bei einer Erhöhung des Freihandels würde diese weiter ansteigen und zusätzliche Flächen benötigen. Die Folgen für die Umwelt und Bevölkerung in den Produktionsländern wären katastrophal, heisst es weiter.

Die zunehmende Abholzung des Regenwalds führe zudem zur Vernichtung von Tier- und Pflanzenarten. Weiter seien die Arbeitsbedingungen auf Ölplantagen kritisch und für die Schweiz nicht kontrollierbar. Auch die RSPO-Zertifizierung ändere nichts daran, dass Korruptionsfälle und Missbrauch in den Anbaugebieten von Palmöl an der Tagesordnung ständen.

Die Schweiz sei mit der Produktion von Raps- und Sonnenblumenöl in der Lage, hochwertiges Pflanzenfett selbst zu produzieren, heisst es weiter. In Bezug auf die Produkte der Ölpalme sollen keine Anpassungen beim Grenzschutz vorgesehen werden.

Mehr zum Thema
Agrarpolitik

Hinter der Tabakwerbeverbotsinitiative stehen die grossen Gesundheitsorganisationen der Schweiz. - Geralt Nach jahrelangen hitzigen Diskussionen im Parlament stimmen Volk und Stände am 13. Februar über die Tabakwerbeverbotsinitiative und damit den…

Agrarpolitik

In der Diskussion zeigte sich allerdings, dass die Grünen in der Europafrage keine homogene Gruppe sind. Einzelne Kritiker bemängelten etwa ein Demokratiedefizit, Zentralismus und eine aggressive Politik Europas in der…

Agrarpolitik

«Es ist inakzeptabel, dass die FDP und die SVP eine absolute Mehrheit im Bundesrat haben, obwohl sie weder im Parlament noch in der Bevölkerung eine Mehrheit haben», sagt Grünen-Präsident Balthasar…

Agrarpolitik

Der Bund soll diejenigen Kantone und Städte in die Verantwortung nehmen, die eine «verantwortungslose Energiepolitik» betreiben, fordert die SVP.  - NickyPe Die SVP will die Schweiz von einer «Strom-Katastrophe» bewahren.…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE