Sonntag, 29. November 2020
06.05.2014 17:36
Nationalrat

Wald: NR will wieder Subventionen für Erschliessungen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Zur Umsetzung des Waldprogramms 2020 soll der Bund weiterhin Erschliessungen ausserhalb des Schutzwaldes fördern. Das verlangt der Nationalrat vom Bundesrat. Er hat eine Motion von Erich von Siebenthal (SVP/BE) am Dienstag mit 128 zu 30 Stimmen bei 13 Enthaltungen angenommen.

Laut von Siebenthal sind Erschliessungen die Voraussetzung für eine wirtschaftliche Nutzung des Rohstoffs Holz. Die Nutzbarmachung dieser einheimischen Ressourcen liege im Interesse der Energie- und Klimapolitik. Das Potential der erschlossenen Wälder werde ausgeschöpft. «Die grossen Reserven liegen in unerschlossenen Wäldern», sagte von Siebenthal.

Umweltministerin Doris Leuthard bestätigte, dass Holz einen wichtigen Beitrag an die Energie- und Klimapolitik der Schweiz leiste. Im Rahmen der Waldpolitik habe der Bundesrat auch den besseren Zugang zu den Ressourcen geprüft. Die Förderung von Erschliessungen ausserhalb des Schutzwaldes sei jedoch nicht mehr Aufgabe des Bundes, sondern der Kantone. Die Subvention sei im Zusammenhang mit dem Neuen Finanzausgleich abgeschafft worden, rief Leuthard in Erinnerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE