Mittwoch, 3. März 2021
10.01.2014 12:10
Personenfreizügigkeit

Weinbauernverband lehnt SVP-Initiative ab

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Der Schweizerische Weinbauernverband (SWBV) spricht sich gegen die SVP-Masseneinwanderungs-Initiative aus.

Die aktuelle Migrationspolitik der Schweiz verknüpfe gut die Personenfreizügigkeit EU/EFTA mit einer restriktiveren Praxis mit Personen aus Drittländern, schreibt der SWBV in einer Medienmitteilung. Die Volksinitiative der SVP würde nach Ansicht des Verbandes eine Rückkehr zu einem Kontingents-System bedeuten, dass in den Neunziger-Jahren stark kritisiert worden war.

Für einen Sektor wie den Weinbau, der saisonal und termingerecht auf zahlreiche Arbeitskräfte angewiesen ist, sei dieses System nicht anwendbar, warnt der SWBV. Zudem fürchtet der Verband erhöhte Administrationskosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE