Freitag, 22. Januar 2021
18.04.2020 16:43
Corona

Busse für Einkaufstouristen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sal

Es gibt Menschen, die lassen sich vom Einkaufen im Ausland nicht abhalten, wenn der Bundesrat empfiehlt, auf nicht notwendige Reisen ins Ausland zu verzichten.

Denn die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) hat in den vergangenen Wochen weiterhin ein reges grenzüberschreitendes Einkaufsverhalten festgestellt, wie sie in einer Medienmitteilung vom Donnerstag schreibt.

Diese Kontrollen bänden Ressourcen der EZV, die für die wirksame Kontrolle der Binnengrenzen benötigt würden. Zur Präzisierung der geltenden Praxis werde deshalb die Covid-19 Verordnung 2 mit einem Artikel ergänzt.

«Bei der Wiedereinreise in die Schweiz wird eine Busse von 100 Franken ausgesprochen, wenn offensichtlich ein Fall von Einkaufstourismus vorliegt und die Grenzüberschreitung ausschliesslich zu diesem Zweck erfolgt ist», so die EZV. Mit dieser Busse werde nicht der Einkauf an sich sanktioniert, sondern die erfolgte Behinderung der Arbeit der Grenzschutzbehörde.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE