Sonntag, 29. Januar 2023
24.01.2023 12:10
Energie

Forderung: 70 km2 PV-Panels und 5000 Windräder

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Georg Schwarz, ehemaliger stellvertretender Direktor beim Nuklearinspektorat Ensi, kritisiert die Energiestrategie des Bundes: Sie sei mutlos und richte sich nach gesellschaftlicher Akzeptanz. «Die Energiestrategie des Bundes baut auf das Prinzip Hoffnung.»

Anstatt den Ausbau mit Photovoltaik (PV) auf Dächern und «ein paar vereinzelten Windrädern» vorzunehmen, sollen der alpine Solarstrom und die Windenergie massiv ausgebaut werden. «Zusammen mit der bestehenden Wasserkraft ergänzen sich diese Produktionstechnologien optimal», sagte Schwarz, heute selbständiger Berater, im Interview mit der «Neuen Zürcher Zeitung». «Denn dann sind wir nicht mehr auf Importe angewiesen.»

Dafür müsse sich das Landschaftsbild in den Bergen aber grundlegend ändern, so Schwarz. «Gemäss meinen Berechnungen müssten in den Bergen auf einer Fläche von 70 Quadratkilometern PV-Panels installiert werden, was etwa 700 Solarparks von der Grösse von Gondosolar entspricht. Dazu kommen etwa 5000 Windräder.»

PV auf Dächern sei zwar breit akzeptiert, aber die schlechteste Lösung: Dachstrom sei teuer und falle an, wenn er nicht gebraucht werde. Die durch die Energiestrategie anfallende Stromlücke im Winter könne nur durch Importe gestopft werden. «Mit Blick auf die Versorgungssicherheit ist es sehr riskant, sich so stark vom Ausland abhängig zu machen, auch wenn wir dadurch eine Beeinträchtigung unserer Landschaft vermeiden können», ist Schwarz überzeugt.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Seit ihrer Gründung im Jahr 1951 setzt sich Uniterre für kostendeckende Preise ein.zvg Uniterre kritisiert die Preisgestaltung und die Margen der beiden Grossverteiler Coop und Migros. Die Bauernorganisation fordert umgehend…

Politik & Wirtschaft

Essen wir künftig vor allem Fleisch aus dem Labor?David Parry / PA Wire Das Projekt «Respectfarms» will Landwirtschaftsbetrieben ermöglichen, auf ihren Bauernhöfen Kulturfleisch zu produzieren. Die Bauern produzieren Rohstoffe und…

Politik & Wirtschaft

Der Hypothekarzins oder Hypozins ist der Betrag, den der Darlehensgeber für das geliehene Geld verlangt. Er muss regelmässig bezahlt werden. Für gewöhnlich unterscheidet man zwischen Festhypotheken, variablen Hypotheken und Geldmarkt-Hypotheken.…

Politik & Wirtschaft

Der Einbezug der Standortgemeinden bei der Baubewilligung für ein Windparkprojekt sei für den Schweizerische Gemeindeverband (SGV) eine unerlässliche Voraussetzung. pixabay Die geplanten beschleunigten Bewilligungsverfahren bei Windkraftprojekten stossen bei den Gemeinden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE