Mittwoch, 20. Januar 2021
11.12.2015 07:36
Nidwalden

NW: Bauernfamilien werden befragt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Am Herbstseminar des Forums Landwirtschaft Nidwalden wurden unter anderem die sozialen Faktoren in der Landwirtschaft behandelt. 2016 soll eine neue Befragung unter den Bauernfamilien durchgeführt werden.

Als Grundlage für die kantonale Agrarpolitik soll voraussichtlich 2016 eine Befragung zu sozialen Faktoren unter den Nidwaldner Landwirten durchgeführt, wie die kantonale Staatskanzlei mitteilt. Die letzte Befragung datiert aus dem Jahr 2011, seither hat sich einiges geändert.

Damals wurden als schwierige Faktoren die hohe Arbeitsbelastung, die psychische und physische Belastung sowie finanzielle Probleme genannt. Als motivierende Faktoren wurden ein zufriedenstellender Lebensstandard, eine vielfältige Arbeit sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie genannt. Zudem sieht eine Mehrheit der Bäuerinnen und Bauern die Landwirtschaft als Berufung an.

Im Rahmen des Forums Landwirtschaft wurden weitere aktuelle Themen diskutiert. Dabei ging es unter anderem um die Betreuung von Kindern und Jugendlichen sowie Senioren auf Höfen, das Problemgras Borstenhirse sowie die schwierige Situation auf dem Milchmarkt.

Das Forum Landwirtschaft Nidwalden setzt sich aus kantonalen landwirtschaftlichen Organisationen, den politischen Parteien, dem Gewerbeverband, den Tourismus- und Umweltorganisationen, der Landjugend sowie der landwirtschaftlichen Vereinigung des Landrats zusammen. Gemeinsam werden wichtige landwirtschaftliche Themen besprochen. Zudem steht das Forum dem Landwirtschaftsdirektor als beratendes Gremium zur Seite. In keinem anderen Kanton gebe es eine ähnliche Gruppierung, heisst es in der Mitteilung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE