Sonntag, 29. November 2020
31.01.2012 07:28
Detailhandel

Pro Montagna: In fünf Jahren 3,2 Mio. Franken für Berggebiete

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Die Produktlinie mit den roten Etiketten von Coop – Pro Montagna – feiert das fünfjährige Bestehen. Mit einem Sortiment von 23 Artikeln starte der Basler Detailhändler Anfang Februar, mittlerweile sind es 120 Bergprodukte und 80 saisonale Alpkäse.

Erzeugnisse aus den Bergen liegen im Trend. Wie Coop am Montag in einem Communiqué schreibt, konnte in den vergangenen fünf Jahren 3,2 Millionen Franken an die Coop Patenschaft für Berggebiete überwiesen werden. Allein im Jahre 2011 wurde 840’000 Franken auf das Konto der Patenschaft einbezahlt.

Erste Produkte der Pro Montagna-Linie wurden im Februar 2007 ins Sortiment aufgenommen, mittlerweile umfasst es 120 Bergprodukte sowie 80 saisonale und regionale Alpkäse. Nebst Käse findet man Brot, Mehl, Tee, Honig, Teigwaren sowie Milch- und Fleischerzeugnisse in den Läden von Coop. Einige der Artikel wurden nach biologischen Kriterien produziert.

Sämtliche Rohstoffe werden in Schweizer Bergregionen produziert, die Verarbeitung (ausser das Schlachten) erfolgt ebenfalls in der Bergzone. Somit bleibt die Wertschöpfung in der Region, schreibt Coop. Wie gross der Anteil für die Coop Patenschaft ausfällt, ist auf jeder Pro Montagna-Packung (z.B. 5 Rappen pro Liter Bergmilch) ersichtlich.

Unter anderem konnte dank Pro Montagna die Hohgant-Käserei in Schangnau BE vor dem Aus gerettet werden. Gemäss Coop wurde ein namhafter Betrag überwiesen. Sie biete nun jungen Landwirten eine Zukunftsperspektive. In der Käserei werden unter anderem die Berg-Büffelmozzarella und der Berg-Büffelkäse hergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE