Samstag, 23. Oktober 2021
05.10.2021 18:17
Kontrollen

Risikobasierte Kontrollen erreichen Ziel

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sum

Seit Januar 2020 führen die Kantone die Landwirtschaftskontrollen nach einem neuen System durch. Betriebe mit einem erhöhten Risiko für Mängel werden seither häufiger kontrolliert. Erste Erfahrungen zeigen, dass sich das geänderte Kontrollwesen bewährt. 

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) wie auch die Vollzugs- und Kontrollstellen ziehen eine positive Bilanz. Das Hauptziel des neuen Systems konnte laut dem BLW erreicht werden, nämlich die Reduktion und Vereinfachung von repetitiven Grundkontrollen bei gleichzeitiger Ausdehnung der risikobasierten Kontrollen.

Das Kontrollsystem ist in seiner Gesamtheit effektiver und aus Sicht des Bundes und der Kantone glaubwürdiger geworden. Auch die häufiger unangemeldet durchgeführten Tierwohlkontrollen sehen die Kontrollstellen als Gewinn. Für die Betriebsleiter bringe das neue Kontrollsystem insgesamt weniger administrativen Aufwand, so das Bundesamt.

Der Systemwechsel wurde nötig, da sich der Kontrollaufwand für die gewachsene Anzahl Direktzahlungsarten derart erhöht hat, dass die Grundkontrollen sämtliche Ressourcen beanspruchten. Für gezielte, zusätzliche Kontrollen waren kaum mehr Kapazitäten frei. 

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Mit dem Freihandelsabkommen wird günstiges Lamm- und Schaffleisch aus Neuseeland nach Grossbritannien eingeführt. - Ulrike Steingräber Der britische Premierminister Boris Johnson und die neuseeländische Ministerpräsidentin Jacinda Ardern haben sich nach…

Politik & Wirtschaft

Ungefähr 96 Prozent des Methans wird durch das Rülpsen über das Maul ausgestossen. - Carsten Malisch Das Plenum des Europaparlaments hat am Donnerstag die Resolution zur Methanstrategie, welche eine Reduktion…

Politik & Wirtschaft

Hintergrund für die Probleme war ein akuter Mangel an Lastwagenfahrern in Grossbritannien. - bere_moonlight Die Versorgung mit Kraftstoffen an britischen Tankstellen ist nach Angaben der Regierung wieder auf einem normalen…

Politik & Wirtschaft

Die Farm to Fork-Strategie hat Unterstützung durch das Europaparlament bekommen. - Key, Bastian Mit 452 zu 170 Stimmen bei 76 Enthaltungen nahm das Europaparlament (EP) am Dienstag eine - nicht…

4 Responses

  1. Nur sollten unangemeldete Kontrollen kostenlos sein wen keine Mängel festgestellt werden, da in der Biolandwirtschaft jährlich Kontrolliert wird hatte man schon 2 Kontrollen innerhalb kurzer Zeit (Unangemeldet im Auftrag Kanton und normale Bio kontrolle) die vollumfänglich vom Landwirt bezahlt werden muss.

  2. Die Kontrollen bei einer Ziegenausstellung sollten verschärft werden. Was da den Tieren für schmerzen zugefühgt werden ( überladene Euter) ist unterste Schublade, da schaut mann weg ist dragisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE