Dienstag, 15. Juni 2021
09.05.2021 14:45
Gesundheit

Hautkrebs vorbeugen 

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt

Personen, die viel im Freien arbeiten – wie Bäuerinnen und Bauern – haben ein erhöhtes Risiko für Hautkrebs.

In den vergangenen Jahren fanden im Mai stets die nationalen Hautkrebstage statt. Dann konnte man sich bei zahlreichen Hautärzten kostenlos auf auffällige Hautveränderungen untersuchen lassen. Diese Aktion findet aufgrund der Pandemie zurzeit nicht statt. Trotzdem sollte dem Thema Sonnenschutz höchste Aufmerksamkeit entgegengebracht werden, denn Hautkrebs ist mittlerweile der häufigste Krebs beim Menschen.

Arten von Hautkrebs

Die Schweiz gilt gar als «Hochrisikoland» für Hautkrebs. Freizeitaktivitäten in den Bergen und häufige Reisen in sonnige Länder belasten die Schweizer Bevölkerung mit UV-Strahlen. Aber auch Personen, die viel im Freien arbeiten – wie Bäuerinnen und Bauern – haben ein erhöhtes Risiko für Hautkrebs. Die beiden Formen des hellen Hautkrebses (Basaliom und Spinaliom) werden meist chirurgisch entfernt und brauchen in der Regel keine weitere Therapie. Sie sind wesentlich häufiger als der sehr gefährliche schwarze Hautkrebs (Melanom). Ein Melanom kann in den Pigmentzellen der Haut entstehen. Diese Zellen bilden die Pigmentmale, die fast jeder als Leberfleck oder Muttermal irgendwo am Körper hat. Pigmentzellen können Tumore bilden, die die Haut zerstören und sich weiter ausbreiten, bis sie die Blutbahn erreichen und als Metastasen andere Organe schädigen.

Frühe Erkennung wichtig

Ist ein Melanom noch klein und auf die Oberhaut begrenzt, bestehen gute Heilungschancen. Deshalb ist eine frühe Erkennung so wichtig. Beide Hautkrebs-Arten werden praktisch immer durch die UV-Strahlung der Sonne verursacht. Die beste Vorbeugung vor Hautkrebs ist konsequenter Sonnenschutz. Denn jeder Sonnenbrand erhöht das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Nebst Sonnenschutzmittel schützen dicht gewobene Bekleidung, eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille. Bei einer verdächtigen Hautveränderung sollte man rasch zum Arzt gehen. Weitere Informationen sind auf der Website der Krebsliga zu finden (www.krebsliga.ch).

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Die Milchviehhalter fordern mit ihrer Aktion die Molkereien in Deutschland auf, den Milchviehhaltern eine bessere Marktposition und damit bessere Marktpreise zu ermöglichen. - BDM Milchbauern haben am 11. Juni 2021…

Politik & Wirtschaft

Die SMP vertritt die Interessen der Schweizer Milchproduzenten und ihrer lokalen und regionalen Organisationen auf gesellschafts- und wirtschaftspolitischer Ebene. - zvg An der schriftlich durchgeführten Delegiertenversammlung der Schweizer Milchproduzenten (SMP) wurden…

Politik & Wirtschaft

Bei der Butter wurde die Vorjahreslinie um 39% überschritten. - Aline PonceBeim Vorjahresniveau wurde der Vorjahreswert um 22% übertroffen. - zvg Der Aufwärtstrend bei den Notierungen für Standard-Milchprodukte hat sich…

Politik & Wirtschaft

Die Milchproduktionskosten steigen, aber die Kosten können nicht weitergegeben werden, sagt der BDM-Vorsitzende Stefan Mann. - lid Eine «unverändert schlechte Wettbewerbsstellung» der Milchviehbetriebe hat der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) beklagt.…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE