Mittwoch, 3. März 2021
29.12.2020 12:25
Betriebsführung

BLW senkt Bürokratie

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sum

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) hat im Rahmen der administrativen Vereinfachung beim Datenaustausch in der Landwirtschaft das Projekt «Datenfreigabe für Dritte und Drittapplikationen» umgesetzt. 

Das Projekt ermöglicht Landwirten ab 2021, bereits in der Bundesverwaltung vorhandene Betriebsdaten wie Flächen, Art der Kulturen oder Tierbestände an Dritte, etwa Labelorganisationen, weiterzugeben. Das erspart die mehrfache Datenerfassung. 

Aus Agis können Betriebsdaten (Person und Betrieb), Strukturdaten und Anmeldedaten ausgewählt werden. Aus Hoduflu  ist eine Aufstellung der Hofdünger-Einzellieferungen vom aktuellen Kalenderjahr und dem Vorjahr erhältlich. Datenpakete weiterer Teilnehmersysteme sind geplant. 

6 Responses

  1. Glaub mich laust ein Affe oder ist schon 1.April ! Wer glaubt schon an so einen Stunk-weniger Bürokratie. Liebe Landwirte merkt ihr nicht dass mit der Öffnung Eurer Bücher dem BLW etc. immer mehr Einsicht auf die Betriebe ermöglicht wird. Nur schon das BLW stockt Belegschaft jedes Jahr markant auf und lagert viele Arbeitsanteile aus. Das ist Haker auf unterster Stufe . Es guets neus Johr für die Uneinsichtigen .

    1. Sicher nichts zu verbergen – aber wenn von den 4.5 Mia. Direktzahlungen knapp 2 Mia. für Bürokratie , Organisationen und Institutionen entschwinden, so stimmt doch schon lange etwas mit Agrarpolitik nicht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE