Samstag, 27. Februar 2021
17.02.2021 18:03
Deutschland

Corona-Massenausbruch in Glacefabrik

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

    Als Folge des Corona-Massenausbruchs in einer Eiscremefabrik ist in Deutschland für rund 1000 Menschen Quarantäne angeordnet worden. Das betreffe Mitarbeiter der Fabrik in Osnabrück (Niedersachsen) als auch deren Familienangehörige, sagte ein Stadtsprecher.

    Am Mittwoch wurden nochmals die zuvor negativ getesteten Mitarbeiter des Unternehmens auf Corona getestet. Diejenigen, die diesen Aufruf nicht mitbekommen hätten, seien nun aufgefordert, sich zu melden. Insgesamt sollen von 462 zunächst negativ getesteten Personen neue Abstriche genommen werden. Bislang sei in insgesamt drei Fällen die britische Mutation B.1.1.7 festgestellt worden.

    In der Eisfabrik wurde bei bislang 210 Mitarbeitern eine Coronainfektion festgestellt. Der Betrieb wurde am vergangenen Wochenende eingestellt, die Produktion ruht mindestens bis zum 26. Februar.

    2 Responses

    1. Das sind alles nur theoretische Zahlen, die sog. Infizierten. Auch ob der Virus britisch oder südafrikanisch ist oder Guschti oder Hansueli oder CX007 heisst, ist nicht von Belang. Es interessiert mich, wie viele haben wirkliche Symptome, wie viele sind auf Intensivstationen, wie viele sind verstorben. Daraus könnte jeder ersehen, wie gefährlich (oder eben ungefährlich) das Virus ist, und dass uns Behörden und Medien ständig an der Nase herumführen.
      Fehlen von Schlüsselzahlen = Ziel: Panikmache.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    SCHWEIZER BAUER

    DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE