Montag, 8. März 2021
22.01.2021 09:17
Grossbritannien

Erfolgreiches Schulprogramm über Lebensmittel

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

In Grossbritannien geht eine Bildungsinitiative, die Kindern hilft, mehr darüber zu erfahren, woher ihre Lebensmittel kommen, bereits ins 16. Jahr.

Das Programm «Grow Your Own Potatoes» (GYOP) soll Schülern etwas über Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion beibringen, wie farminguk.com berichtet. Seit ihrem Beginn habe die Initiative landesweit mehr als 5 Millionen Grundschulkindern positive Botschaften über Lebensmittel vermittelt.

Trotz der Covid-Restriktionen, die bedeuten, dass weniger Schüler in der Schule sind, waren sich alle Beteiligten einig, dass die Kampagnen-Kits verschickt werden und GYOP wie geplant fortgesetzt werden soll.

Sue Lawton, Education Manager, erklärt: «In diesem Jahr haben wir ein umfassendes Projekt zusammengestellt, einschliesslich eines sechswöchigen Arbeitsblocks rund um das Thema Kartoffeln.» Kinder könnten ihre Kartoffelpflanzen studieren, während sie wachsen, und lernen, wie man einen leckeren Kartoffelsalat zubereite, wenn die eigenen Kartoffeln fertig seien.

Die Schliessung von Schulen in ganz Grossbritannien als Folge der Pandemie hat die Organisatoren gezwungen, das GYOP-Projekt anzupassen und neue Wege zu finden, um mit Kindern in Kontakt zu treten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE