Donnerstag, 4. März 2021
17.02.2021 16:37
Coronakrise

«Es ist nicht der Berset, der entscheidet»

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Die Bundesräte Guy Parmelin, Alain Berset und Ueli Maurer haben am Mittwoch vor den Medien in Bern betont, dass alle Entscheide zur Corona-Pandemie im Team beschlossen würden. Angriffe gegen Einzelpersonen seien nicht angebracht.

Die einzelnen Bundesratsmitglieder hätten während der Krise immer wieder untendurch müssen und sich der Kritik stellen müssen, sagte Bundespräsident Guy Parmelin.

Ein Journalist bringt die teilweise harte Kritik an Bundesrat Berset zur Sprache, und dass er sogar als Diktator bezeichnet wurde. «Sieht er aus wie ein Diktator? Manchmal werden wir einzeln kritisiert, aber die ganzen Entscheide wurden als Team gemacht.»

Auch wenn jeweils einzelne Personen kritisiert würden – es sei immer der Bundesrat als Team, der die Entscheide fälle. Parmelin stellte sich damit schützend vor Gesundheitsminister Alain Berset, der bislang oft den Kopf für Kritik hinhalten musste.

Auch Ueli Maurer ergriff für das Kollegialitätsprinzip das Wort. Es gebe manchmal den SVP-Reflex, bei welchem er und Guy Parmelin angesprochen sind. Maurer betonte aber: «Wir stehen voll als Gremium hinter den Beschlüssen. Es ist nicht der Berset, der entscheidet, sondern der Bundesrat. Und es ist nicht der Mauer, der das Portemonnaie öffnet, sondern der Bundesrat», sagte Maurer.

Es brauche viel Energie und ein unglaubliches Engagement – auch in der Verwaltung, sagte zudem Alain Berset. Alle machten das Möglichste. Es brauche eine Regierung, die funktioniere. «Wir müssen diskutieren, wir sind ein Team», sagte Berset.

7 Responses

  1. Es ist jetzt klar, wie der Gesamtbundesrat funktioniert. Frau Sommaruga hat das Urs Gredig, SRF, verraten. Wenn sich die drei Frauen im Bundesrat über ein Thema einig sind, suchen Sie sich einen vierten (einen Mann) im Bunde und schon haben sie die Mehrheit. Die anderen drei können dann gute Miene zum bösen Spiel machen. Daher ist Berset der schuldige Bundesrat, zusammen mit den drei Frauen. Alle vier sehen nicht nach Diktatoren aus, aber sie verhalten sich so und sind es somit auch!

  2. Die Welt ist verkehrt. Die, die von den „Qualitätsmedien“ ständig als Diktatoren bezeichnet werden, wie Trump, Putin, Orban, der brasilianische und der weissrussische Präsident zeigen sich allesamt friedlich und vernünftig. Die lieben „Gutmenschen“ wie Berset und die drei lieblichen Frauen im Schweizer Bundesrat dagegen erweisen sich in Tat und Wahrheit – mit dem günstigen Vorwand der Gesundheitsvorsorge oder als Klimaschützer – als schlimme Freiheitszerstörer und somit effektiv als Diktatoren.

  3. Hr. FURRER
    Warum packen sie ihre Sachen nicht zusammen und wandern einfach in eines der Länder von Trump, Putin, Orban, der brasilianische und der weissrussische Präsident die zeigen sich allesamt friedlich und Sie haben dann ihre Ruhe.

      1. Sie sind ja für die Rechte des Volkes, und dass das Volk immer Recht hat- Demokratie- also in Ihrem Fall sind sicher 90 % dafür dass Sie auswandern oder wenigstens keine so blöden Kommentare mehr schreiben. Also die Mehrheit hat immer Recht, wandern Sie aus.Dann wird unsere ALK erst noch entlastet, Sie sind ein ewiggestriger Knorz.

        1. Wilhelm Tell (es tut mir zwar weh, diesen Namen mit Ihnen in Verbindung zu bringen):
          Sie bringen Behauptungen: „sicher 90%“, und Beleidigungen: „blöde Kommentare“ „ewiggestriger Knorz“. Belege und Begründungen für Ihre Aussagen fehlen völlig.
          Sie könnten doch mal objektiv und konstruktiv auf einen meiner Kommentare antworten, statt unflätig und pauschal zu verurteilen. Ist das zu viel verlangt? Ansonsten sind Sie ein Troll und somit als Kommentator disqualifiziert.

  4. Sie, Wilhelm Tell, tragen den Namen zu Unrecht. Sie spielen auf den Mann. Warum? Weil sie keine Argumente haben. Wahrheit ist ewig und wird nicht durch demokratischen Prozess festgestellt. Ohne Wahrheit keine Freiheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE