Sonntag, 18. April 2021
25.02.2021 08:47
Klimawandel

EU-Landwirtschaft: Hohe Kosten wegen Klimawandel

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: aiz

Die Erderwärmung soll zwar beschränkt werden, sie kann aber nicht ganz vermieden werden. Um sich auf die drohende Trockenheit vorzubereiten, legte die EU-Kommission eine Strategie für die Anpassung an den Klimawandel vor. 

Vor allem dem EU-Agrarsektor kommen Trockenheit und Starkregen teuer zu stehen. Die EU-Kommission schätzt die Verluste bei einer Erwärmung um 3 °C auf 40 Mrd. Euro (44,1 Mrd. Fr.) jährlich in der EU.

Allein die Trockenheit von 2018 habe in Frankreich Kosten von 2 Mrd. Euro (2,2 Mrd. Fr.) verursacht, in den Niederlanden von 1,4 Mrd. Euro (1,54 Mrd. Fr.) und in Deutschland von 770 Mio. Euro (850 Mio. Fr.), berichtet die EU-Kommission. Die EU müsse sich anpassen, um mit dem Klimawandel einigermassen leben zu können, erklärte EU-Vizekommissionspräsident Frans Timmermans bei der Vorstellung der Strategie in Brüssel.

Die Landwirte brauchen bessere Daten für ihre Anbauplanung. Deshalb will die EU-Kommission den Austausch von Daten über Klimaschäden und Anpassungsmöglichkeiten mithilfe einer Internetplattform verbessern.

Die Aufbereitung von Abwässern für die Bewässerung, die schonende Bodenbearbeitung mit Gründecken und neue Sorten nennt die EU-Kommission in ihrer Strategie als Antworten auf die zunehmende Trockenheit. Zudem müssten Landwirte sich mit der Wiederbewässerung von Moorböden, mit Agroforstsystemen und mit der Anreicherung des Kohlenstoffgehalts im Boden an der Verminderung von Treibhausgasen beteiligen.

Mit der «Farm to Fork»-Strategie sowie mit der Strategie für die Artenvielfalt lägen die Konzepte für eine klimafreundlichere Landwirtschaft auf dem Tisch. Diese müssten jetzt umgesetzt werden, fordert Timmermans.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Nach einer engagierten Diskussion beschloss die Delegiertenversammlung des Bio-Dachverbands die Nein-Parole. - Bio Suisse Bio Suisse lehnt die Trinkwasser-Initiative ab. Die Nein-Empfehlung für die Abstimmung am 13. Juni wurde an…

Politik & Wirtschaft

Hochwasser, Überschwemmung, trübes Wasser - Hans Braxmeier Der Bundesrat will den Hochwasserschutz effizienter machen. Er hat dazu am Mittwoch eine Teilrevision des Wasserbaugesetzes in die Vernehmlassung geschickt. Mit der Modernisierung…

Politik & Wirtschaft

In abgedeckten Frühkartoffeln muss der Fungizidschutz aufrechterhalten werden - Grangeneuve Am 13. Juni kommen die Trinkwasser- und Pestizid-Initiative zu Abstimmung. Die Vereinigung Schweizerischer Kartoffelproduzenten (VSKP) warnt vor einer Annahme. Die…

Politik & Wirtschaft

Der «Club» ist eine Diskussionssendung auf SRF 1 am Dienstagabend. - SRF Die Sendung «Club» auf SRF 1 widmet sich am Dienstagabend der Landwirtschaft. Unter anderem diskutieren Bauernverbandspräsident und Nationalrat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE