Sonntag, 24. Januar 2021
07.06.2014 08:04
Australien

Australien: Farmer kritisieren Mindestlohnerhöhung

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Die australische National Farmers Federation (NFF) sieht Probleme auf die Farmer zukommen, nachdem der nationale Mindestlohn um 3 Prozent auf knapp 17 australische Dollar (ca. 14,10 CHF) erhöht worden ist.

Insbesondere für Farmer in von Dürren betroffenen Gebieten sei der höhere Mindestlohn eine zusätzliche Belastung, zitiert ABC Rural NFF-Präsident Brent Finlay. Bereits aktuell liege der Lohn für Betriebshelfer in Australien im Schnitt bei rund 17 australischen Dollar. Vielerorts würden die Arbeiter aber auch weitere Leistungen wie Unterkunft und Elektrizität erhalten, die nicht im Lohn eingerechnet seien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE