Montag, 8. August 2022
31.10.2021 18:30
Wallis

Corona: Restaurantbetreiber werden weggesperrt 

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

In Zermatt VS hat die Polizei drei Personen vorläufig festgenommen, nämlich die Betreiber eines Restaurants, das trotz der vom Kanton verfügten Schliessung offen war. Angeordnet worden war die Schliessung, weil die Zertifikatspflicht nicht eingehalten wurde.

Die Festnahmen erfolgten in Koordination mit der Staatsanwaltschaft, wie die Walliser Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Trotz wiederholter Sensibilisierung und Dialogs hätten sich die drei Restaurant- Betreiber der Anordnung widersetzt, ihr Restaurant zu schliessen.

Seit Mitte September müssen Restaurants das Covid-Zertifikat für Geimpfte, Getestete und Genesene verlangen. Mehrmals habe die Polizei seither festgestellt, dass die Betreiber des Restaurants die Zertifikatspflicht nicht umsetzten, sagte Polizeisprecher Mathias Volken der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Wegen Widerhandlung gegen die Covid-Verordnung seien die Betreiber bereits bei der Staatsanwaltschaft verzeigt worden, schrieb die Polizei nun.

Am Freitag wurde den Wirtsleuten dann der Entscheid der Kantonsregierung eröffnet, das Restaurant zu schliessen. Die Zugänge zum Lokal wurden amtlich versiegelt. Die Betreiber liessen sich aber davon nicht abhalten, weiterhin Gäste zu bewirten. Dies taten sie selbst dann nicht, als die Polizei mit Betonblöcken den Eingang zum Lokal verbarrikadierte.

Bilder dieser Blöcke machen am Wochenende in den Sozialen Medien die Runde. Am Sonntagvormittag war das Restaurant erneut geöffnet. Die Polizei kontrollierte erneut und nahm drei Betreiber vorläufig festZu diesem Zeitpunkt befanden sich zwei Gäste auf der Terrasse des Restaurants. Gegen die Festgenommenen leiteten Staatsanwaltschaft und Polizei Ermittlungen ein. 

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Hagelschauer haben im Sommer Hochsaison. Ihr Ursprung ist in der Gewitterwolke. Aufsteigende Wassertröpfchen gefrieren und wachsen zu einem Eisklumpen. Wird dieser zu schwer für die Wolke, beginnt seine sturzartige Reise…

Politik & Wirtschaft

Die Wiederaufnahme des Schiffsverkehrs und der damit verbundenen Getreidelieferungen aus der Ukraine sind wichtig für die Stabilisierung der Lebensmittelpreise weltweit. - pixapay Nach dem Ende der russischen Seeblockade hat erstmals…

Politik & Wirtschaft

«Die Regierung hat einem Ziel zugestimmt, ohne dass es einen Weg dorthin oder eine Finanzierung gibt, um die Landwirte bei der Verringerung der Emissionen zu unterstützen», kritisierte IFA-Präsident Tim Cullinan.…

Politik & Wirtschaft

Insgesamt haben seit Abschluss des Getreide-Abkommens acht Frachter aus der Ukraine abgelegt. - zvg Nach dem Ende der Hafenblockade haben weitere Schiffe aus der Ukraine Kurs auf Istanbul genommen. Vier…

3 Responses

  1. Unverhältnissmässiger Einsatz der Polizei!
    Das alles wegen dem unnützem Corona- Zertifikat, das nur dient, einen indirekten Impfzwang auszuüben, und ungeimpfte zu schikanieren!
    Darum am 28 Nov. NEIN zum Corona Gesetz!!!

  2. Es ist eine Schande was in der angeblich freien Schweiz abgeht! Ich hoffe das es vielen Menschen die Augen öffnet!
    Deshalb gibt es nur ein NEIN am 28.11.21????????

  3. Genau, elende Diktatur der unwissenden Task-Force, Bundesrat, Regierungsräte, Staatsanwälte, Medien und Politiker. Die fürchten sich nur vor den Medien, die aber fast alle unter der gleichen Decke stecken. „Wer Gott nicht fürchtet, ist ein Tor und schädlich für die Freiheit des Landes.“ Und solche haben wir viel zu viele, wie das jetzige Covid-Theater deutlich zu Tage fördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE