Montag, 6. Dezember 2021
28.10.2021 09:34
Fischerei

Fischerei-Zoff: Frankreich erhöht Druck

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Im Fischerei-Streit erhöht Frankreichs Regierung den Druck auf Grossbritannien. Ab dem 2. November sollen britische Fischerboote an bestimmten französischen Häfen nicht mehr anlegen dürfen, wie das Pariser Meeresministerium am Mittwochabend mitteilte. 

Ausserdem werde Frankreich künftig systematisch die Sicherheit britischer Boote überprüfen. Lkw, die von Frankreich aus nach Grossbritannien oder in die Gegenrichtung fahren, sollen demnach ebenfalls schärfer kontrolliert werden.

Für die Zukunft würden weitere Massnahmen erarbeitet, hiess es aus dem Ministerium. Man schliesse auch nicht aus, die französischen Stromlieferungen auf die Insel grundsätzlich zu überdenken.

Hintergrund ist ein Streit um Fischerei-Lizenzen. Paris wirft London vor, nach zehn Monaten intensiver Gespräche immer noch nicht alle Lizenzen erteilt zu haben. Im Brexit-Abkommen war vereinbart worden, dass europäische Fischer Fanglizenzen für eine Zone von sechs bis zwölf Seemeilen vor der britischen Küste bekommen sollen.

Um eine Lizenz zu erhalten, muss ein Fischer nachweisen, dass er zuvor in diesen Gewässern aktiv war. Zwischen Frankreich und Grossbritannien gibt es seit längerem Streit um die Umsetzung, auch im Bereich der Kanalinseln Jersey und Guernsey.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Auch im bäuerlichen Arbeitsalltag ist Stolpern und Stürzen eine der Hauptunfallursachen. - Rudolf Keller Auch im bäuerlichen Arbeitsalltag ist Stolpern und Stürzen eine der Hauptunfallursachen. In den kalten Wintermonaten kommen…

Politik & Wirtschaft

Grundsätzlich sollen alle Bodenöffnungen mit einem angebänderten Deckel verschlossen sein. - zvg Statistiken zeigen, wie viele Unfälle täglich in Haushalten und Betrieben passieren. Geeignete Sicherheitsmassnahmen könnten oft viele dieser Verletzungen…

Politik & Wirtschaft

Alte Wurzeln, neue Ideen: Junge Bauern kämpfen für die Artenvielfalt - SRF Der Alpenraum besteht aus einem extrem vielfältigen und gleichzeitig empfindlichen Ökosystem. 30‘000 Tiere und 13‘000 Pflanzen sind hier…

Politik & Wirtschaft

Peter Waltenspül und Rebekka Weiss mit Braugerste von Thomas Pfister. Er bildet mit ihnen das dreiköpfige Leitungsgremium der IG Bio Zugerland, die organisatorisch dem Verein Bio Zug angegliedert ist. -…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE