Dienstag, 29. November 2022
11.10.2012 06:52
Indonesien

Indonesien: Mit offenen Märkten steigende Ernährungssicherheit?

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) geht davon aus, dass die Ernährungs-sicherheit in Indonesien, dem zehntgrössten Agrar-produzenten der Welt, durch vermehrte Investitionen, mehr Handel und offenen Märkten verbessert werden kann.

Derzeit sind in Indonesien rund 13 Prozent der Bevölkerung von Unterernährung betroffen. Grössere Investitionen in die Landwirtschaft, offenere Märkte mit mehr internationalem Handel und ein Abrücken vom Ziel der Selbstversorgung könnten die Ernährungssicherheit im Land steigern, wie die OECD in einem Report schreibt, der heute in der indonesischen Hauptstadt Jakarta vorgestellt wurde.

Bereits aktuell sei eine Diversifikation von der Reisproduktion hin zu Frucht- und Gemüseanbau zu sehen, was bereits zu höheren Einkommen und dadurch einem besseren Zugang zu Nahrungsmitteln geführt habe, schreibt die OECD weiter. Eine weitere Entwicklung in diese Richtung sei möglich.

Weiter würden Importrestriktionen die Wettbewerbsfähigkeit der indonesischen Landwirtschaft beeinträchtigen und die Produktivität hemmen. Die OECD sieht offenere Märkte daher als Chance für Indonesien.

Indonesien ist der zehntgrösste Agrarproduzent der Welt, rund 38 Prozent der arbeitenden Bevölkerung ist in der Landwirtschaft tätig

Mehr zum Thema
International

Landwirte sind nach den Ärzten und Pflegern die anerkannteste Berufsgruppe in Deutschlandzvg Eine repräsentative bundesweite Umfrage zum «Image der deutschen Landwirtschaft» zeigt: Landwirtinnen und Landwirte geniessen eine hohe Anerkennung in der…

International

Sechs Millionen Euro will der der französische Präsident Emmanuel Macron für Getreidelieferungen bereitstellen. pixapay Der französische Präsident Emmanuel Macron will sechs Millionen Euro zusätzlich für Getreidelieferungen aus der Ukraine in den…

International

Die Zulassung von synthetischem Fleisch sei eine Gefahr für die Jahrtausende alte Bindung zwischen Landwirtschaft und Essen sowie die Essenskultur, sagt  Landwirtschaftsminister Francesco Lollobrigida.David Parry / PA Wire Der neue italienische Landwirtschaftsminister Francesco…

International

Schätzungen gehen davon aus, dass in der EU etwa 19’000 Wölfe leben.unsplash Das Europäische Parlament hat die Erklärung zum Schutz der Nutztiere vor Wölfen mit 306 Stimmen dafür und 225…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE