Freitag, 23. Juli 2021
12.06.2021 09:23
EU-Agrarpolitik

Käfighaltung: EU-Parlament will Verbot bis 2027

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: aiz

Das Europaparlament machte Druck gegen die Haltung von Geflügel in Käfigen. Die EU-Abgeordneten sprachen sich für ein Verbot nach einer angemessenen Übergangsfrist und nach einer soliden wissenschaftlichen Folgenabschätzung aus. 

In einer Entschliessung mit 558 Stimmen dafür, 37 Stimmen dagegen und 85 Enthaltungen forderten die EU-Abgeordneten, die Käfighaltung bis 2027 zu verbieten.

Auf europäischer Ebene setzt sich die Bürgerinitiative «End the Cage Age» erfolgreich gegen die Käfighaltung ein. EU-Verbraucherkommissarin Stella Kyriakides will demnächst einen Vorschlag dazu vorlegen. «Was in Österreich selbstverständlich ist, muss auch europaweit gängige Praxis werden: Schluss mit der Käfighaltung bei Geflügel und Vorrang für das Tierwohl», sagten die Europaabgeordneten des Österreichischen Bauernbundes, Simone Schmiedtbauer und Alexander Bernhuber, anlässlich der Plenarabstimmung.

Es gebe in einigen EU-Mitgliedstaaten bereits erprobte Alternativen für die Geflügelzüchter, erklärten dazu die Europaparlamentarier. Überdies sollte es für Landwirte finanzielle Anreize für die Umstellung geben. Schliesslich möchte das Europäische Parlament die Einfuhr von Geflügelfleisch und Eiern aus Käfighaltung verbieten, um nach einem Verbot in der EU die Abwanderung der Produktion zu verhindern.

Der Europäische Dachverband der Bauern- und Genossenschaftsorganisationen (COPA-COGECA) begrüsste die ausgewogene Entschliessung des EU-Parlaments. Auf die bereits vorhandenen Bemühungen des Geflügelsektors wurde eingegangen. Zudem hätten die Abgeordneten den Aussenhandel im Auge, lobte COPA-COGECA nach der Abstimmung.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Vom Feld ins Glas: Die «Öufi»-Brauer aus Solothurn sind sichtlich stolz auf ihr hundertprozentig einheimisches Bier – gekennzeichnet mit dem Gütesiegel der IG Mittellandmalz. - zvg Lokale Biere sind in…

Politik & Wirtschaft

«Auch die Konsumenten auf dem Land haben eine grosse Distanz und wenig Wissen über die Lebensmittelproduktion., sagt Ernst Lüthi. - Markus Rediger Ernst Lüthi bewirtschaftet mit seiner Familie einen intensiven…

Politik & Wirtschaft

Das Einkaufszentrum Lago in Konstanz liegt unmittelbar an der Schweizer Grenze. - zvg Kleider und Lebensmittel günstiger im grenznahen Ausland einkaufen war vor der Pandemie beliebt. Bis heute hat der…

Politik & Wirtschaft

Freien in der der Schweiz sind in Pandemie-Zeiten gefragt. - Wallis Promotion Sommerzeit ist Reisezeit und viele Schweizerinnen und Schweizer werden ihre Sommerferien erneut in der Schweiz verbringen. Der Tourismussektor…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE