Montag, 8. August 2022
19.11.2021 11:15
PSM

Notfallzulassungen für Neonicotinoide waren zulässig

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: aiz

Die Europäische Lebensmittelbehörde (EFSA) bewertete Notfallanwendungen neonicotinoidhaltiger Insektizide bei Zuckerrüben im Zeitraum 2020 bis 2021.

Die Behörde kam zu dem Schluss, dass die von elf EU-Mitgliedstaaten beantragten und überprüften Notfallzulassungen in allen 17 Fällen gerechtfertigt waren, weil es entweder keine alternativen Mittel beziehunsweise keine chemischen oder nichtchemischen Methoden gab oder weil das Risiko bestand, dass die Schädlinge gegenüber verfügbaren alternativen Mitteln resistent werden könnten.

Die Bewertungen erstrecken sich auf insgesamt 17 erteilte Notfallzulassungen für Pflanzenschutzmittel, die Clothianidin, Imidacloprid, Thiamethoxam und Thiacloprid enthalten, in den EU-Ländern Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Kroatien, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei und Spanien.

2020 ersuchte die EU-Kommission die EFSA zu prüfen, ob die von den Mitgliedstaaten erteilten Notfallzulassungen im Einklang mit der EU-Pflanzenschutzmittelverordnung aufgrund «einer anders nicht abzuwehrenden Gefahr» für Kulturpflanzen begründet waren.

Die Anwendung von Imidacloprid, Thiamethoxam und Clothianidin im Aussenbereich wurde in der EU 2018 verboten, und die Zulassung von Thiacloprid wurde 2020 nicht verlängert. Diese Massnahmen stützten sich auf die Bewertungen der EFSA, wonach mit den drei erstgenannten Stoffen eine Gefährdung der Bienengesundheit verbunden sei und die Anwendung von Thiacloprid zu einer Verunreinigung des Grundwassers führen könnte.

 

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Die Grünen wollen die Förderung der Athletinnen und Athleten von der Armee abkoppeln und beim Bundesamt für Sport angliedern. - Andy Mettler Bundesrätin Viola Amherd hat anlässlich des Nordwestschweizer Schwingfestes…

Politik & Wirtschaft

Das Bundesgericht entscheidet als oberste Instanz bei Rechtsstreitigkeiten zwischen Bürgerinnen, zwischen Bürgern und Staat, zwischen Kantonen sowie zwischen Bund und Kantonen. Betroffen sind das Zivil-, Straf-, Verwaltungs- und Sozialversicherungsrecht. -…

Politik & Wirtschaft

Das Gemüse soll an Bedürftige abgegeben werden. - Schweizer Botschaft Sri Lanka Die Schweizer Botschaft in Colombo (Sri Lanka) hat ihren Rasen umpflügen lassen und pflanzt jetzt Gemüse an. Hintergrund…

Politik & Wirtschaft

Nationalrat Thomas Aeschi (SVP/ZG) - parlament.ch SVP-Fraktionspräsident Thomas Aeschi wirft Bundesrätin Simonetta Sommaruga vor, ihre Arbeit als Energieministerin nicht zu machen.  In einem Interview am Nationalfeiertag stellt der Zuger Politiker…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE