Donnerstag, 30. Juni 2022
19.05.2022 09:46
Krieg

«Putin setzt Hunger als Waffe ein»

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Deutschlands Entwicklungsministerin Svenja Schulze hat die führenden westlichen Industrienationen (G7) zu gemeinsamen Anstrengungen gegen Hungersnöte als Folge des Kriegs in der Ukraine aufgerufen.

«Die schrecklichen Folgen von Russlands Angriffskrieg gehen weit über die Ukraine hinaus», erklärte Schulze am Mittwoch bei einem Treffen der G7-Entwicklungsminister in Berlin. «Es drohen Hungersnöte, weil Putin den Hunger gezielt als Waffe einsetzt. Dem müssen wir ein neues Bündnis für globale Ernährungssicherheit entgegensetzen, das wir bei diesem Treffen beschliessen wollen.»

Die Entwicklungsminister der G7-Staaten beraten bis Donnerstag über aktuelle Herausforderungen von der Ernährungskrise über den Klimawandel bis hin zum Wiederaufbau einer freien Ukraine, die auch ein weltweit wichtiger Exporteur von Getreide ist. Der ukrainische Ministerpräsident Denys Schmyhal wird virtuell an der Sitzung teilnehmen.

Schulze hat auch das diesjährige G20-Vorsitz-Land Indonesien sowie Indien, Senegal und den Leiter des UN-Entwicklungsprogramms UNDP, Achim Steiner, und Weltbank-Direktor David Malpass eingeladen.

Auf dem Treffen soll das Bündnis für globale Ernährungssicherheit offiziell gestartet werden. Schulze hatte das Bündnis im April gemeinsam mit Malpass vorgeschlagen, um zusätzliche Finanzierung und eine enge Koordination der Massnahmen zur Ernährungssicherheit zu gewährleisten.

Zu Jahresbeginn hatte Deutschland die einjährige Präsidentschaft der G7 von Grossbritannien übernommen. Der Gruppe gehören Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Italien, Japan, Kanada und die USA an. Auch die Europäische Union nimmt an den Treffen der G7 teil.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Die G7-Staaten wollen sich für die Ernährungssicherheit einsetzten. - Unbekannt Die G7-Staaten werden sich nach Angaben der US-Regierung verpflichten, bis zu fünf Milliarden US-Dollar für die weltweite Ernährungssicherheit bereitzustellen. Mehr…

Politik & Wirtschaft

Klimaschützer befürchten, dass wegen des geplanten Abschieds von russischem Gas der Ausstieg aus der vergleichsweise klimaschädlichen Kohleverstromung verzögert werden könnte. - Christina della Valle Die Gruppe der führenden demokratischen Wirtschaftsmächte…

Politik & Wirtschaft

Bayer weist vehement zurück, dass Glyphosat Krebs verursacht - zvg Der Bayer-Konzern ist im Dauer-Rechtsstreit um angebliche Glyphosat-Krebsrisiken mit einem weiteren Berufungsantrag beim obersten US-Gericht abgeblitzt. Der US Supreme Court…

Politik & Wirtschaft

Ziel bis 2030 ist es, 1  Million Schweine, also jedes zweite AMA-Gütesiegel-Schwein, aus Tierwohlstufen zu vermarkten.  - zvg Der grüne Bundesminister Österreichs Johannes Rauch am Freitag, Supermarktketten zu einem Tierwohlgipfel…

12 Responses

  1. Wahnsinnig grosse Hilfe, wenn nachher alles verbombt und vermint ist. Und auch wenn man es immer wiederholt ist es trotzdem eine glatte Lüge, dass es Kriegshandlungen gegen russischsprechende durch Nazis in der Ukraine gab. Den Krieg hat alleine Putin zu verantworten.

    1. Wer hat die 14000 Toten in der Ostukraine seit 2014 bis Februar 22 zu verantworten? Und die Anordnung, dass die russischsprechende Bevölkerung der Ostukraine nicht russisch sprechen darf?
      Wenn der Bundesrat den Welschen verbieten würde französisch zu sprechen und die Welschen wollten deshalb zu Frankreich, würden wir das mit Schikanen und Waffengewalt verhindern wollen? Wäre das richtig gemäß Völkerrecht?

    2. Sprachgesetz gegen Russisch in der Ostukraine: aus dem „Standard“ vom 25. April 2019
      „Ukrainisches Parlament beschließt Gesetz gegen russische Sprache
      Die Abgeordneten verabschiedeten die Novelle mit deutlicher Mehrheit“

    3. Sehr geehrter Herr Kopfschüttler.
      So viele Unwahrheiten in einem so kurzen Text?
      Hätte nicht gedacht, dass das geht.
      Bitte informieren Sie sich, Sie sind komplett auf dem Holzweg…

      1. Die Putin Falschinformationspropaganda, die seit Jahren gezielt läuft, ist neben Furrer also auch bei ihnen auf fruchtbaren Boden gefallen. Selbst den Einsatz von Bomben und Minen streiten sie ab. Gehen sie doch mal in der Ukraine nachschauen. Aber passen sie auf, sonst könnte es dann mit einem Holzbein enden.

  2. Krieg wird immer mindestens von zwei Seiten verursacht. In Jemen findet ein Krieg statt, der zu einer viel größeren humanitären Katastrophe geführt hat, als die militärische Sonderaktion Putins. Wer ist für den Jemen Krieg verantwortlich? Warum berichten unsere „unabhängigen, ausgewogen berichtenden“ Massenmedien nicht darüber?

  3. Wer lügt? Siehe: „Laut Interviews, die der unabhängige Journalist Patrick Lancaster erhalten hat, sagen Einwohner von Mariupol, dass sie von der berüchtigten Asow-Brigade, einer Neonazi-Gruppe, die mit dem ukrainischen Militär kämpft, beschossen werden.“ auf uncutnews.ch/category/ukraine/

    1. Und: „Die Washington Post räumt endlich die Rolle des „rechtsextremen“ Asow-Bataillons in der Ukraine ein.“
      uncut-news.ch, vom April 7, 2022

      1. Rechtesxtremismus war die Grundlage der damaligen Miliz „Asow“. Nach der Integration in die UA-Armee verschwanden diese Nazis aber mehr und mehr. Dass da immer noch einige Nazis sind, bleibt unbestritten. Aber das ist in JEDER Armee so (CH, D, A, IT, USA, RUS, SRB, usw.). Und das liegt ja auch nahe bei deinem Gedankengut wie du schon früher verlautet hast.

    2. Patrick Lancaster als von russischen Staatsmedien finanziert unabhängig? Medien aus dem demokratischen Westen propagandistisch? „Ukraine-Nazis“ (Putin-Wortschöpfung ohne Hintergrund) des Teufels? AfD-Nazis Gutmenschen? Beat: wie tickst du??

Comments are closed.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE