Montag, 17. Mai 2021
03.05.2021 12:33
Russland

Russische Milchproduktion steigt weiter

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Die Milchproduktion in Russland wird nach Einschätzung des Landwirtschaftsministeriums in Moskau 2021 erneut moderat anziehen. Nach der Prognose des Agrarressorts vom 23. April dürfte die diesjährige Erzeugung mindestens 32,6 Mio t Milch erreichen. 

Das wären 1,2 % mehr als die Produktion im vergangenen Jahr und das grösste Volumen seit elf Jahren.

Die Moskauer Beamten begründen ihre optimistische Einschätzung unter anderem mit gutem Futter, der Einführung innovativer Haltungstechnologien und der intensiveren Nutzung des genetischen Potentials der Herde. Bereits im vergangenen Jahr sei mit einer Milchproduktion von 32,2 Mio. t ein Zehnjahreshoch erreicht worden.

Die staatlichen Fördergelder für die Milchindustrie werden für 2020 auf 36,2 Mrd. Rbl (438 Mio. Fr.) beziffert. Im laufenden Jahr sollen dafür schätzungsweise 33,3 Mrd. Rbl (402 Mio. Fr.) zur Verfügung stehen. Den russischen Selbstversorgungsgrad sieht das Ministerium für 2021 bei 86,3 %. Im Vergleich zum vergangenen Jahr wären das 2,2 Prozentpunkte mehr.

Den Moskauer Fachleuten zufolge exportierte Russland 2019 insgesamt 846’000 t Milchprodukte im Wert von 377 Mio. USD (344 Mio. Fr.). Das waren 20 % beziehungsweise 16 % mehr als 2019. Für das laufende Jahr werden Steigerungen von bis zu 25 % angepeilt. Gleichzeitig sollen die Importe dieser Warengruppe weiter eingeschränkt werden, und zwar um 8 % auf knapp 6’000 t.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

zvg  Die ukrainische Regierung geht davon aus, dass sich der Bodenmarkt nach der Aufhebung des Verkaufsverbots ab dem 1. Juli deutlich beleben wird. Vorhersagen Experten zufolge dürften in der ersten Phase…

Politik & Wirtschaft

Im vergangenen Jahr hatte sich der internationale Verkauf insgesamt bereits um 86 % auf gut 200’000 t erhöht, womit Russland weltweit siebtgrösster Exporteur von Schweinefleisch war. - Proviande Russland ist seinem Ziel,…

Politik & Wirtschaft

Spätestens im 2022 müssen die Corona-Impfungen aufgefrischt werden. - Urs Flüeler Die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland müssen sich nach Ansicht der Ständigen Impfkommission (Stiko) wohl spätestens im nächsten Jahr…

Politik & Wirtschaft

Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbands, fordert eine Neubewertung der landwirtschaftlichen Methanemissionen. Methan wird insbesondere durch das Rindvieh ausgestossen.   - Daniel Etter Die Treibhausgasemissionen (THG) Deutschlands sollen bis 2030 gegenüber…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE