Dienstag, 15. Juni 2021
11.06.2021 13:50
Russland

Russland exportiert deutlich mehr Soja

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: aiz

Aus Russland sind im ersten Quartal 2021 fast 1,05 Mio. t Sojabohnen exportiert worden, berichtet das Moskauer Internet-Fachportal Zerno-Online unter Berufung auf die amtliche Zollstatistik.

Gemessen am gleichen Zeitraum im Vorjahr wurden die Ausfuhren auf das 2,5-Fache ausgeweitet. Mehr als 90% der gesamten Menge wurden im Januar exportiert. Wie berichtet, führte Moskau ab Februar einen Ausfuhrzoll auf diese Ölfrucht in Höhe von 30%, aber nicht weniger als 165 Euro je t ein.

Die Exporte erfolgen zum überwiegenden Teil aus der Anbauregion Ferner Osten. Das mit Abstand wichtigste Bezugsland ist China, das im Berichtszeitraum etwa 992’100 t Soja aus Russland importierte. Russland dagegen führte im ersten Jahresquartal rund 377’200 t Sojabohnen ein und damit um 20% weniger als im gleichen Zeitraum 2020. Die vor allem für die Unternehmen des Föderationsbezirks Nordwesten bestimmten Lieferungen stammten überwiegend aus Brasilien und Paraguay.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Die Milchviehhalter fordern mit ihrer Aktion die Molkereien in Deutschland auf, den Milchviehhaltern eine bessere Marktposition und damit bessere Marktpreise zu ermöglichen. - BDM Milchbauern haben am 11. Juni 2021…

Politik & Wirtschaft

Die SMP vertritt die Interessen der Schweizer Milchproduzenten und ihrer lokalen und regionalen Organisationen auf gesellschafts- und wirtschaftspolitischer Ebene. - zvg An der schriftlich durchgeführten Delegiertenversammlung der Schweizer Milchproduzenten (SMP) wurden…

Politik & Wirtschaft

Bei der Butter wurde die Vorjahreslinie um 39% überschritten. - Aline PonceBeim Vorjahresniveau wurde der Vorjahreswert um 22% übertroffen. - zvg Der Aufwärtstrend bei den Notierungen für Standard-Milchprodukte hat sich…

Politik & Wirtschaft

Die Milchproduktionskosten steigen, aber die Kosten können nicht weitergegeben werden, sagt der BDM-Vorsitzende Stefan Mann. - lid Eine «unverändert schlechte Wettbewerbsstellung» der Milchviehbetriebe hat der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) beklagt.…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE