Donnerstag, 8. Dezember 2022
15.10.2012 09:00
Eiweisspflanzen

Soja: Italien unterstützt bayerische Eiweiss-Initiative

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Bayern sieht in Italien einen weiteren Verbündeten, wenn es darum geht, die heimischen Bauern unabhängiger von Futtermittel-importen aus Übersee zu machen. Die Zusammenarbeit in der Forschung soll invensiviert werden.

Staatssekretär Franco Braga vom italienischen Agrarministerium sicherte
Landwirtschaftsminister Helmut Brunner bei einem Treffen in Rom zu, die bayerisch-österreichische Initiative, die den Anbau von Soja im europäischen Raum voranbringen soll, zu unterstützen.

Durch Zusammenarbeit Eigenversorgung steigern

Italien ist mit über 160’000 ha Anbaufläche der grösste Soja-Produzent der EU. Brunner und Braga waren sich einig: „Durch eine länderübergreifende Zusammenarbeit können wir die Eigenversorgung unserer Bauern mit Eiweissfuttermitteln weiter voranbringen.“

Notwendig sei unter anderem eine Intensivierung der Forschung, damit rasche Fortschritte bei Züchtung und Anbau geeigneter Sorten erzielt werden könnten. Dazu soll die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft künftig noch enger mit den entsprechenden Forschungseinrichtungen in Italien zusammenarbeiten.

EU soll Rahmenbedingungen verbessern

Von Brüssel verlangen Brunner und Braga, den Anbau von Eiweisspflanzen und die effizientere Nutzung vorhandener Eiweissquellen durch passende Rahmenbedingungen gezielt voranzutreiben. Beispielsweise müsse die EU im Zuge der Agrarreform bei den Greening-Vorgaben auch den Anbau etwa von Leguminosen anerkennen, anstatt über nicht mehr zeitgemässe Flächenstilllegungen nachzudenken.

Eine bessere Eigenversorgung der europäischen Bauern sei schliesslich ein Beitrag zur Erzeugung gentechnikfreier Lebensmittel, verbessere die Versorgungssicherheit für die Landwirte, stärke die regionalen Wirtschaftskreisläufe und diene dem Klimaschutz.

Mehr zum Thema
International

Beim Vorschlag zur Wiederherstellung der Natur kritisiert die ELO offene Finanzierungsfragen. GMonika Neidhart Einen Kurswechsel beim Green Deal hat die Organisation Europäischer Landbesitzer (ELO) gefordert. Um den Herausforderungen des Klimawandels angemessen…

International

Mitgliedstaaten des Mercosur: grün Vollmitglieder (Argentinien, Brasilien, Paraguay, Uruguay); rot suspendierte Mitglieder (Venezuela); blau Beitrittskandidaten (Bolivien)Heraldry Beim Gipfeltreffen des Mercosur haben sich die Staatschefs von Argentinien und Uruguay einen Schlagabtausch…

International

Salat könnte knapp werden.Hansjürg HörlerDie Eier sind es bereitsJonas Ingold Britische Bauern warnen angesichts enorm gestiegener Preise vor Versorgungsproblemen. «Ich fürchte, das Land schlafwandelt in weitere Lebensmittelkrisen, weil die Zukunft…

International

Die neuen Vorschriften gelten auch für Waren, die die gelisteten Rohstoffe enthalten, mit ihnen gefüttert oder aus ihnen hergestellt wurden.Zimmermann Unterhändler von Europaparlament und EU-Staaten haben sich auf ein Gesetz…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE