Freitag, 27. Januar 2023
02.12.2022 16:01
EU

Wasserstoff-Partnerschaft unterzeichnet

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: awp

Die EU und Japan wollen bei der Produktion und dem Handel von klimafreundlichem Wasserstoff enger zusammenarbeiten. 

Am Freitag unterzeichneten EU-Energiekommissarin Kadri Simson und Japans Wirtschaftsminister Yasutoshi Nishimura eine Kooperationserklärung. Ziel ist, CO2-armen und klimaneutralen Wasserstoff günstig zu produzieren und auch in den Bereichen Transport, Lagerung und Nutzung des Energieträgers zu kooperieren, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Wasserstoff gilt als klimafreundlich, wenn er mit Strom aus erneuerbaren Energien wie Wind- oder Sonnenkraft hergestellt wird. In der EU werden gerade Regeln verhandelt, um die Wasserstoffwirtschaft hochzufahren, um so etwa Erdgas schrittweise zu ersetzen.

Die EU und Japan wollen nun bei der Entwicklung von Regeln, gemeinsamen Standards und auch bei staatlichen Beihilfen in dem Bereich zusammenarbeiten. Zudem sollen Unternehmen oder Behörden bei Aus- und Weiterbildung enger kooperieren. Mit Ökostrom hergestellter «grüner» Wasserstoff soll künftig helfen, auf fossile Brennstoffe in der industriellen Produktion zu verzichten.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Die Globalversicherung biete den landwirtschaftlichen Betrieben eine umfassende Versicherungslösung für ihre familienfremden Angestellten, eine einfache Administration und attraktive Prämien, so der Versicherer. Agrisano Auch im vergangenen Jahr habe sich die…

Politik & Wirtschaft

Käufer und Verkäufer des Hofs Steinenbühl in Untersiggenthal AG (v.l.): Hansruedi und Kerstin Sigron mit Tochter Bigna, Annemarie und Albin Portmann.Leonie Hart Eine ausserfamiliäre Hofübergabe bewirkt, dass Flächen nach der…

Politik & Wirtschaft

Pixabay Bei der Betriebsübernahme bestehen drei mögliche Varianten, die Zupachtparzellen von Dritten weiter zu bewirtschaften.  Welche drei Varianten möglich sind und was es dabei zu beachten gibt, ist in der…

Politik & Wirtschaft

«Fahren mit Köpfchen» spart Diesel.Pöttinger Rund 32 Prozent des Energieverbrauchs in der Schweizer Landwirtschaft entfallen auf den Treibstoff Diesel. Das sind rund 150 Millionen Liter pro Jahr. Mit einfach umzusetzenden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE