Mittwoch, 21. April 2021
08.04.2021 07:55
Agrotourismus

Mehr als 340’000 «Landdienstler»

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Agriviva feiert dieses Jahr das 75-Jahr-Jubiläum. Seit 1946 packen jedes Jahr über tausend Jugendliche auf dem Bauernhof mit an – sei es im Haushalt, Garten, Stall oder auf dem Feld.



Landdienst hat in der Schweiz mittlerweile eine lange Tradition: Begonnen hat die Tradition 1946, als in Bern kurz nach dem zweiten Weltkrieg der «Landdienst auf freiwilliger Basis» gegründet wurde. Der traditionelle Landdienst wurde schliesslich vor rund zehn Jahren in Agriviva umbenennt – die Mission der Organisation sei aber unverändert geblieben, schreibt Agriviva: Auf Bauernhöfen Erfahrungen und Begegnungen fürs Leben schaffen. In den vergangenen 75 Jahren haben laut Agriviva mehr als 340’000 Jugendliche von dieser Einsatzvermittlung profitiert und so eine neue Welt kennenlernen können.

Die Landdienst-Einsätze finden jeweils ganzjährig statt und dauern zwischen einer bis maximal acht Wochen. Jede fünfte teilnehmende Person nutze ausserdem die Chance, mit Agriviva die Kenntnisse einer anderen Landessprache zu festigen.

Das 75-Jahr-Juniläum feiert die Non-Profit-Organisation mit Musik: Die Rockband QL hat eigens für Agriviva den Song «Zäme uf ds Fäud» komponiert.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Guy Parmelin informiert sich bei Marco und Paul Messerli über die Folgen der Initiativen für den Betrieb. - ji Bundespräsident Guy Parmelin besuchte im bernischen Kirchdorf einen Bio-Betrieb, um sich…

Politik & Wirtschaft

Die Situation rund um den tradtionellen Brunch werde Mitte Mai neu beurteilt, schreibt der Bauernverband. - Anton Geisser Der Schweizer Bauernverband (SBV) hat wegen der ungewissen Lage entschieden, die Anmeldefrist…

Politik & Wirtschaft

Die Verwendung von synthetischen Pestiziden sei bereits heute nicht mehr nötig, sagen die Initianten. - zVg«Ein landwirtschaftliches JA für die Pestizid-Initiative» – Bio Suisse, Demeter Schweiz und die Kleinbauern-Vereinigung haben…

Politik & Wirtschaft

Statt im öffentlichen Abfallkübel landen Take-Away-Verpackungen und Masken zunehmend in der Wiese. - Samuel Krähenbühl Die Corona-Pandemie macht viele zu Abfallsündern: Statt im öffentlichen Abfallkübel landen Take-Away-Verpackungen und Masken zunehmend…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE