Dienstag, 1. Dezember 2020
17.09.2013 06:32
Milchmarkt

Endgültig keine Steuerung der Milchmenge mehr – Nationalrat versenkt Standesinitiative

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sam

Der Nationalrat will definitiv keine Lenkung der Milchmenge mehr. Er hat am Montag eine 2010 eingereichte Standesinitiative des Kantons Waadt abgelehnt.

Die Standesinitiative hatte die Bundesversammlung eingeladen, die Kontingentierung der Milchproduktion gesetzlich zu regeln, „falls die Branchenorganisation Milch (BOM) nicht die erforderlichen Massnahmen ergreift oder diese sich als unzureichend erweisen sollten“.

Die 2010 vom Kanton Waadt eingereichte Volksinitiative war vom Ständerat am 17. März 2011 an die vorberatende Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Ständerates (WAK-S) zurück geschoben worden. Erst am 21. März dieses Jahres behandelte der Ständerat die Standesinitiative erneut, lehnte sie aber ab. Mit der Ablehnung durch den Nationalrat ist sie nun definitiv vom Tisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE