Sonntag, 17. Januar 2021
18.09.2013 06:55
Milchmarkt

Im Juli 2013 lieferten erstmals weniger als 20’000 Betriebe Milch ab

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: gro

Von Januar bis Juli 2013 wurden insgesamt 4 % weniger Milch produziert als in der Vorjahresperiode. Es scheint sich jedoch eine Trendwende anzukünden, wie die Treuhandstelle Milch (TSM) in einer Mitteilung schreibt.

Im Juli wurde mit 270’443 Tonnen erstmals wieder eine höhere Menge Milch abgeliefert als im Juli 2012 mit 266346 Tonnen. Die nächsten Monate zeigten nun, ob sich dieser Trend fortsetze. Die eingegangenen Milchkaufvertragsdaten für das Jahr 2013 würden darauf hinweisen, dass die Nachfrage nach Milch weiterhin steige. Die TSM geht jedoch davon aus, dass die Vertragsmenge von 3,49 Millionen Tonnen nur zu 95 Prozent geliefert wird. 

Im Monat Juli wurden zudem erstmals weniger als 20’000 milchabliefernde Betriebe registriert (19’808 Betriebe). Ab Herbst, wenn die Produzenten von der Alp heimgekehrt sind, werden es wieder rund 22’500 sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE