Dienstag, 1. Dezember 2020
27.04.2018 17:24
Österreich

Österreich: Milchpreise sinken

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Die Produzentenpreise für Milch sind in Österreich weiter rückläufig. Die Molkereien bezahlten im März für Rohmilch mit 4,2% Fett und 3,4% Eiweiss im Schnitt netto 36,46 Cent (43.7 Rp.) pro Kilo, wie aiz.info berichtet.

Das sind 1,2 Cent weniger als im Monat zuvor, aber noch 4 Prozent mehr als zum selben Zeitpunkt im Jahr 2016. Auf Basis des natürlichen Fett- und Eiweissgehalts berechnet, lag der Erzeugermilchpreis im März im Schnitt bei 36,96 Cent netto/kg, teilte laut AIZ die Agrarmarkt Austria (AMA) mit.

„Der Milchmarkt zeigt generell eine sehr unterschiedliche Entwicklung. Während in den letzten Wochen der Fettpreis wieder gestiegen ist, befindet sich der Erlös fu¨r Magermilch auf einem äußerst tiefen Niveau. Die hohen Magermilchpulvermengen, welche derzeit weltweit und speziell in Europa auf Lager liegen, lassen keine kurzfristige Erholung des Marktes erwarten. Nur ein europaweiter Ru¨ckgang der Milchproduktion kann Entspannung bringen“, teilt die Milchgenossenschaft Niederösterreich mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE