Dienstag, 26. Januar 2021
30.03.2016 10:27
Milchmarkt

«Starke Lobby der Molkereien»

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

In den Augen von BIG-M sind die Schweizer Milchproduzenten (SMP) für die Misere auf dem Milchmarkt mitverantwortlich.

Die Milchbauern-Organisation BIG-M staunt über die Jahresergebnisse der grossen Milchkonzerne. Denn den Milchbauern werde immer mitgeteilt, dass die Molkereien schwierige Zeiten erlebten.

«Die Molkereikonzerne haben erreicht, dass die Regeln im Milchmarkt so aufgestellt werden, dass sie den Milchpreis nicht mehr verhandeln, sondern nur noch mitteilen müssen. Die Margen sind ja sichergestellt.» Viele machten für diese Situation die Dachorganisation SMP verantwortlich. «Und sie haben nicht unrecht damit», schreibt BIG-M. Seit der Liberalisierung im Milchmarkt genüge es definitiv nicht mehr zufrieden zu sein, wenn man mit allen Marktteilnehmern ein gutes Gesprächsklima habe.

«Man sollte sich dort einmal überlegen, ob man nicht mit Forderungen an die Politik gelangen sollte, welche in der Konsequenz die Milchabnehmer zwingen werden, die Milchproduzenten als gleichberechtigte Marktpartner anzuerkennen», so BIG-M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE