Montag, 23. Mai 2022
10.12.2021 17:56
Milch

Zulagen: Gesuche bis 15. Dezember

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt

Laut der TSM Treuhand GmbH gilt gemäss Milchpreisstützungsverordnung der 15. Dezember als Verwirkungsfrist. Bei verspäteter Eingabe gibt es keine Zulage. 

Gesuche von Käsereien, Milchproduzenten mit Verkehrsmilch und Alpbetrieben mit Käseproduktion um Zulagen von November 2020 bis Oktober 2021 müssen bis am 15. Dezember 2021 (Datum des Poststempels) eingereicht werden. Bei später eingereichten Gesuchen werden keine Zulagen ausbezahlt. 

TSM Treuhand, Tel. 058 101 80 00.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Letztlich gehe es nicht in erster Linie um den Erhalt von Unternehmen, sondern um die Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit, so der Bundesrat. - analogicus Der Bundesrat beharrt nach teilweise massiver Kritik…

Politik & Wirtschaft

Der Bundesrat anerkennt den Handlungsbedarf und hat entschieden, beim Bundesamt für Landwirtschaft BLW ein Kompetenzzentrum für die digitale Transformation zu schaffen - zvg Der Datenaustausch im Agrar- und Ernährungssektor funktioniert…

Politik & Wirtschaft

«Der Klimawandel wird sich auf die Wassernutzung in der Landwirtschaft auswirken», sagt der Bundesrat. - Heinz Röthlisberger Der Bundesrat will die Kantone verpflichten, bei Trockenheit zu berichten. Auch sollen die…

Politik & Wirtschaft

Das neue Kraftfuttermittel: Biertreber. - Markus Spuhler Der Bundesrat hat die Kleie und den Biertreber von der Liste der Grundfuttermittel in die Liste der Kraftfuttermittel transferiert. Dieser Entscheid sorgt bei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE