Montag, 8. August 2022
30.06.2022 18:40
Alpwirtschaft

Richtiges Verhalten in den Alpen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Der Kanton Graubünden hat ein «Bergmanifest» mit zehn Verhaltensregeln in den Alpen publiziert. Dadurch soll die Bergwelt geschützt und ein gutes Miteinander zwischen Alpbewirtschafter, Touristen und Freizeitaktiven gefördert werden.

Nicht nur die Älpler mit ihren Viehherden zieht es im Sommer auf die Alpen, sondern auch immer mehr Menschen mit verschiedenen Bedürfnissen und Interessen. Konflikte können so leicht entstehen und auch die Natur kann darunter leiden.

Der Kanton Graubünden hat nun ein «Bergmanifest» herausgegeben. Dort werden zehn Punkte aufgeführt, wie man respektvoll mit den Bergen und den Lebewesen dort umgeht.

  • 1. Wir übernachten nur dort im Freien, wo es erlaubt ist
  • 2. Wir durchqueren Alpen rücksichtsvoll
  • 3. Wir leben Fairtrail und begegnen uns rücksichtsvoll
  • 4. Wir bewundern Wildtiere aus der Distanz
  • 5. Wir bleiben auf den Wegen und Trails
  • 6. Wir entfachen Feuer nur in markierten Feuerstellen
  • 7. Wir wählen geeignete Touren und bereiten sie gut vor
  • 8. Wir kaufen regional und unterstützen lokale Gastbetriebe
  • 9. Wir hinterlassen keinen Abfall
  • 10. Wir reisen mit dem öffentlichen Verkehr

Hier geht es zum detaillierten «Bergmanifest».

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Gemäss der CS-Prognose schwächt sich das Wachstum deutlich ab. - Gerd Altmann Die Schweizer Wirtschaft dürfte nach Einschätzung der Ökonomen der Credit Suisse von Europas Gaskrise nicht verschont bleiben. Daher…

Politik & Wirtschaft

Der Begriff Inflation bezeichnet einen anhaltenden Anstieg des Preisniveaus. Verkürzt gesagt: Inflation herrscht, wenn die Preise für eine grosse Anzahl an Waren, Produkten und Dienstleistungen steigen und nicht wieder sinken.…

Politik & Wirtschaft

In der Schweiz gibt es laut Branchenverband der Gaswirtschaft 37 Biogasanlagen. - lid Alternativen für fossiles Erdgas haben mit dem Ukraine-Krieg noch mehr an Bedeutung gewonnen. Biogas zum Beispiel wird…

Politik & Wirtschaft

Fehlen den Molkereien Strom und Gas, seien bis zu 19'000 Milchproduzenten betroffen, warnt die BOM. - lid Die Schweiz wäre von einem Engpass in der Gasversorgung in Europa stark betroffen,…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE