Mittwoch, 27. Januar 2021
05.12.2020 07:12
Europäischer Milchmarkt

Rohstoffwert Milch legt leicht zu

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: aiz

Der aus den Marktpreisen für Butter und Magermilchpulver ermittelte Kieler Rohstoffwert konnte im November 2020 geringfügig zulegen. Konkret stieg er um 0,1 Cent auf 31,6 Cent (34,14 Rp.) je kg Milch.

Die Erhöhung ist auf die besseren Preise für Butter zurückzuführen, während die Notierungen für Magermilchpulver leicht nachgaben, teilt das ife-Institut in Kiel mit. Gegenüber dem Vorjahresmonat November 2019 ist der derzeitige Rohstoffwert Milch um 4,1 Cent (4,4 Rp.) niedriger.

Tiefster Wert im Mai

Nach Angaben des ife-Instituts lagen die mittleren deutschen Butterpreise im November 2020 mit 366,6 Euro/100 kg (396 Fr.) um 2,3% über dem Wert des Vormonats. Die Notierungen für Magermilchpulver verringerten sich um 1,2% auf 211,1 Euro/100 kg (228 Fr.).

Im Laufe des Jahres 2020 war der Kieler Rohstoffwert Milch starken Schwankungen unterworfen. Im Januar lag er noch bei 36,2 Cent (39,15 Rp.). In den folgenden Monaten gab er – vor allem auch im Zusammenhang mit der Corona-Krise – stark nach und erreichte im Mai mit 25,8 Cent (27,9 Rp.) den tiefsten Wert seit vier Jahren.

Wichtiger Indikator für Preisentwicklung

Danach tendierte er – mit einer Unterbrechung im August – wieder kontinuierlich nach oben. Sollte der Rohstoffwert im Dezember in einer ähnlichen Höhe wie im November liegen, so wird er im Jahresmittel 2020 knapp 31 Cent (33,5 Rp.) betragen.  Der Rohstoffwert gibt nicht den Auszahlungspreis einer bestimmten Molkerei an, er gilt aber als wichtiger Indikator für die Preisentwicklung bei Standard-Milchprodukten in Deutschland beziehungsweise in der EU. 

Der monatlich vom ife-Institut in Kiel ermittelte Rohstoffwert gilt für Standardmilch mit 4,0% Fett, 3,4% Eiweiss, ab Hof des Milcherzeugers sowie ohne Mehrwertsteuer. Berechnungsbasis sind die Bruttoerlöse, abgeleitet aus den durchschnittlichen Marktpreisen für Butter und Magermilchpulver, ohne Berücksichtigung langfristiger Kontrakte, auf Basis der Notierungen der Süddeutschen Butter- und Käsebörse in Kempten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE