Donnerstag, 8. Dezember 2022
28.09.2022 14:40
Betriebsführung

So können Versicherte sparen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Schweizer Haushalte können nach Ansicht von Experten die Erhöhung der Krankenkassenprämien dämpfen. Sparen liessen sich monatlich teils Hunderte von Franken.

Wenn Versicherte beispielsweise zum günstigsten Krankenversicherungsanbieter wechselten und das günstigste Versicherungsmodell wählten, könnten sie den «Schock» etwas dämpfen, teilte etwa der Schweizer Online-Vergleichsdienst Moneyland.ch am Dienstag mit.

Moneyland sowie auch der Vergleichsdienst Comparis.ch rieten erwachsenen Versicherten zudem, bei der Krankenkasse immer die höchste (2500 Franken) oder tiefste Franchise (300 Franken) zu wählen. «Eine Franchise, die zwischen diesen beiden Werten liegt, lohnt sich aus finanzieller Sicht nicht», hiess es.

Eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern (Jahrgänge 2003 und 2007) kann den Angaben zufolge in der Stadt Basel beispielsweise fast 830 Franken pro Monat sparen, wenn sie von der teuersten zur günstigsten Kasse mit dem günstigsten Modell wechseln. Pro Jahr sind das fast 10’000 Franken. Das gilt unabhängig davon, ob die Familie die höchste oder niedrigste Franchise wählt.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Bundeshaus in Bern.Monika Gerlach Die Zusammensetzung des neuen Bundesrates könnte laut dem Politologen Patrick Emmenegger dazu führen, dass bei der Liberalisierung der Landwirtschaft auf die Bremse getreten werde.  Er führt…

Politik & Wirtschaft

Die Schweiz bezeichnet Ueli Maurer als «einzigartig» und als «Spezialfall».zvg «In der Freiheit liegt das Geheimnis unseres Staates»: Der scheidende Bundesrat Ueli Maurer hat in seiner Abschiedsrede an die Vereinigte…

Politik & Wirtschaft

Albert Rösti ist auf einem Bauernhof in Kandersteg aufgewachsen.Daniel Salzmann Am Mittwoch wurden Elisabeth Baume-Schneider (SP) und Albert Rösti in die Landesregierung gewählt. Vermutlich am Donnerstag wird klar sein, wie…

Politik & Wirtschaft

Seit 1848 wurden bisher 121 Personen in die Landesregierung gewählt.Monika Gerlach Elisabeth Baume-Schneider ist die zehnte Frau im Bundesrat und Albert Rösti der 111. Mann. Nur gut ein Jahr lang…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE