Dienstag, 9. August 2022
29.06.2022 09:15
Verbände

Suisseporcs: Meinrad Pfister tritt zurück

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: khe/mgt

Meinrad Pfister tritt nach 9 Jahren als Zentralpräsident Suisseporcs auf die nächste Delegiertenversammlung per 10. Mai 2023 zurück.

Meinrad Pfister tritt als Zentralpräsident von Suisseporcs per Mai 2023 zurück. Pfister wurde im Jahr 2014 von der Delegiertenversammlung zum Zentralpräsidenten der Suisseporcs gewählt, heisst es in einer Mitteilung.  Die fundierten Kenntnisse sowie die grosse Erfahrung als Schweinezüchter, Verwaltungsratspräsident der SUISAG und als Vorstandsmitglied des Schweizer Bauernverbandes hätten  es ihm ermöglicht,  sich während seiner Präsidialzeit mit Erfolg für die Schweizer Schweinehaltenden einzusetzen.

Sein Netzwerk und die grosse Akzeptanz von allen Seiten hätten es ihm ermöglichten , die Interessen der Schweinehaltenden rundum zu vertreten. Bei der Lancierung der Gesundheitsprogramme Plus war er massgeblich mitbeteiligt. 

Seit dem Jahr 2021 wurde Pfister von den beiden Vize-Präsidenten Thomas Kempf und Martin Wenger im Präsidium unterstützt. Der Zentralvorstand Suisseporcs hat nun beschlossen, eine Findungskommission zur Neubesetzung des Präsidialamtes zu gründen.

Über Suisseporcs:
Suisseporcs, der Verband der Schweizer Schweinehaltenden, vertritt die Schweinezucht- und Mastbetriebe in der ganzen Schweiz gegenüber Markt, Behörden, Abnehmer, Politik, Wirtschaft, Organisationen sowie Konsumentinnen. Der Produzentenverband der Schweizer Schweinehaltenden ist regional in vier Sektionen aufgeteilt. Der Sitz des Verbandes ist in Sempach, Luzern.


Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Der FAO-Getreidepreisindex gab im Juli um 11,5% nach, blieb aber 16,6% über seinem Wert des entsprechenden Vorjahresmonats. - zvg Der FAO-Lebensmittelpreisindex ist im Juli 2022 nach zweistelligen prozentualen Rückgängen für…

Politik & Wirtschaft

Arzt untersucht patient - Tom Wieden Die Krankenkassenprämien könnten 2023 stark ansteigen. Laut einer neuen Studie muss in einzelnen Kantonen mit Prämienerhöhungen von bis zu fast 10 Prozent gerechnet werden.…

Politik & Wirtschaft

Für die jüngeren Generationen (18-34 Jahre) steht das persönliche Glück im Vordergrund, sie wollen ihr Leben geniessen. - pasja1000 Die junge Generation stellt die persönlichen Werte zunehmend über den Job.…

Politik & Wirtschaft

Gemäss der CS-Prognose schwächt sich das Wachstum deutlich ab. - Gerd Altmann Die Schweizer Wirtschaft dürfte nach Einschätzung der Ökonomen der Credit Suisse von Europas Gaskrise nicht verschont bleiben. Daher…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE