Montag, 8. März 2021
25.01.2021 06:01
Winterdienst

Tücken beim Winterdienst mit Traktor

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: Julia Hunziker*

Das Schneeräumen ausserhalb des eigenen Landwirtschaftsbetriebs zählt nicht zu den landwirtschaftlichen Fahrten.

Vielerorts werden landwirtschaftliche Fahrzeuge für den Winterdienst eingesetzt. Dabei gilt es jedoch unbedingt einige Bestimmungen zu beachten, denn Fahrzeuge mit grünem Kontrollschild dürfen grundsätzlich nur für landwirtschaftliche Fahrten verwendet werden.

Weisses Kontrollschild

In der Verkehrsregelverordnung (VRV) ist im Artikel 86 festgehalten, was zu den landwirtschaftlichen Fahrten gezählt werden kann. Das Schneeräumen ausserhalb des eigenen Landwirtschaftsbetriebs zählt nicht dazu. Für eine Schneeräumung für öffentliche Auftraggeber muss das Fahrzeug entweder mit einem weissen Kontrollschild eingelöst werden oder es muss zwingend eine Ausnahmebewilligung vorliegen.

Diese wird vom zuständigen Strassenverkehrsamt ausgestellt. Der öffentliche Auftraggeber muss bestätigen, dass keine beziehungsweise nicht genügend gewerbliche Fahrzeuge für eine zweckmässige Schneeräumung vorhanden sind. Die Schneeräumung im Auftrag von Privatpersonen oder Gewerbebetrieben ist in jedem Fall nur mit Fahrzeugen mit weissen Kontrollschildern erlaubt.

Finanzielle Konsequenzen

Nicht zulässige Fahrten landwirtschaftlicher Fahrzeuge mit grünem Kontrollschild können mit einer Busse bestraft werden. Kommt es dabei zu einem Unfall, bei dem Dritte zu Schaden kommen, kann die Motorfahrzeughaftpflichtversicherung die Schadenssumme oder zumindest einen Teil davon beim Versicherungsnehmenden zurückfordern.

Je nach Ausmass der Sach- und/oder Personenschäden können sich für den Landwirt schwerwiegende finanzielle Konsequenzen ergeben. Generell empfiehlt es sich, beim Ausführen von Winterdienstarbeiten die Garantiesumme der Motorfahrzeughaftpflichtversicherung ausreichend hoch (mindestens 10 Mio. Franken) anzusetzen.

Die Berater der landwirtschaftlichen Versicherungsberatungsstellen, die den kantonalen Bauernverbänden angegliedert sind oder der Beratungsdienst der Agrisano in Brugg, stehen Ihnen bei Fragen zum Versicherungsschutz gerne zur Verfügung.

*Die Autorin arbeitet bei der Agrisano.
www.agrisano.ch 
Tel.: 056 461 78 78

31 Responses

    1. O wieder mau eine wo ke Ahnig het! Ds Gfühl mi chönn eifach igz beliebig tausend Liter Diesel steuerfrei choufe. De Diesel isch eher knapp berechnet nach Hektare Land. We das Kontigent brucht hesch zausch genau glich viu wie au anfer Leute o

    2. Der Landwirt bekommt die Steuerprivilegien auf Treibstoffe pauschal umgerechnet auf sein Land. Ob er Winterdienst oder andere zusätzliche Arbeiten ausführt, abdert nichts an der Vergütung. Also hinkt dieses Argument!

    1. So einfach geht das nicht und wenn dann nur über die öffentliche Hand. Die Gemeinde Muss nachweisen, dass für die zu vergebende Räumung niemand sonst gefunden werden konnte und dann kann man ein Gesuch einreichen.
      Zudem ist es nicht mehr als richtig, dass alke die selben Bedingungen erfüllen müssen.
      In unserer Region haben sich vor Jahren missgünstige Landwirte gegenseitig wegen Pfaden mit Gruner Nummer angezeigt. Das sagt auch einiges aus.

    1. Ich würde mich erst informieren bevor solcheSprüche geklopft werden. Die Bauern sollten mal richtig lang streiken, o dann hätten dann mal ein paar Stänkerer etwas grössere Probleme.

      1. Streicken? Gelebte Solidarität untereinander geht doch nicht; ein Anderer könnte doch ein wenig mehr davon profitieren!! Also lassen wir es sein. (Man könnte dem auch Neid sagen.)

  1. Die zweckgebundenen Abgaben für den Nationalstrassenbau werden der Landwirtschaft zurückerstattet. Wir fahren mit unseren Traktoren nicht auf diesen Strassen. Von Thomad möchte ich wissen, wie hoch sind Deine Subventionen an den ÖV, wenn der Kostendeckungsbeitrag bei 45 % liegt?

  2. Das Steuerprivileg stimmt nicht. Die Zollrückerstattung gibt es gemäß bewirtschaftete Fläche und bewirtschaftungsart. Der Verbrauch spielt dabei überhaupt keine Rolle.

  3. Kei Ahnig händer ir Linkä Besserwisser Ohni d Burä währäd er scho lang verhungärät und wenn er nur es paar Räppli meh vo euem achso tollem Job noch en 3 Studium oder was au immer wöräd für Öppis Zessä us dä Schwiz investiärä wär das klimatechnisch 100mol besser als üsnä Burä immer meh derigi vorschriftä ufds brummä.
    So äs bizli Ruäs isch nüt im gägäteil was so en neuä drecks tesla brucht bis dä bi üs uf dä Stross Chan fahrä.
    Und jetz bitte überlegged eu bitte 2mol was er do usälönd‼️

  4. Räumt doch einfach keine Wege & Strassen wenn da Ausnahmeregelungen nötig sind.
    Plötzlich geht’s dann. Was man anbauen kann soll man auch benützen dürfen. Punkt.

  5. Grundsätzlich geht es darum, dass Fahrzeuge mit weisser Nummer über 3.5 t. der Schwerverkehrsabgabe unterliegen, solche mit grüner Nummer nicht. Das macht bei grossen Traktoren mit entsprechendem Gewicht und Anhängelast einen großen Unterschied.

  6. Egal um was für ein Thema es im Schweizerbauer geht, es besteht grundsätzlich aus zwei Lager:
    Den Landwirten und Denen die es sich zur Aufgabe gemacht haben bei jeder Gelegenheit die Landwirtschaft in ein schlechtes Licht zu stellen.
    Missgunst, Neid, Egoismus und vor allem keine Ahnung was es heißt 365 Tage im Jahr für Tier und Feld präsent zu sein.
    In diesem Sinne wünsch ich einen schönen Tag und hoffentlich etwas zu Essen , das ja aus dem Laden kommt.

  7. Es hat nichts mit bauern schikanieren zu tun. Ein Trakor mit grüner Nummer bezahlt man keine lsva somit würden Firmen die mit Lastwagen oder weiss eingelösten Fahrzeug Schneeräumen klar im nachtil sein da sie ein höherer Preis verlangen müssen. Um die sonderbewiligung muss sich ehe die Gemeinde kümmern!

  8. Ich bin mega froh, dass en Buur mit sim Traktor und Schneepflueg bi üs über de Hus- und Garagpkatz fahrt und de Schnee wegstosst. Ha ihm grad die Tag wieder danke gseit. Ohni üsi Buure würdet mir da im Ägerital im Schnee versinke. Danke????

    1. Bravo Urs endlich ein nicht Landwirt . Der anstand hat und Dankbar ist . Vielleicht gibst du dem Bauer auch mal . Eine 20 Note .Oder eine gute Flasche .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE