Montag, 6. Dezember 2021
12.01.2021 18:02
Vorsorge

Wegen Corona: Weniger Einzahlungen in dritte Säule

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

    In der Schweiz hat jede fünfte Erwerbsperson im letzten Jahr weniger oder gar kein Geld in die dritte Säule (3a) der Altersvorsorge investiert. Kurzarbeit und Entlassungen wegen der Corona-Pandemie führten laut einer Umfrage zu einem Rückgang der Einzahlungen.

    Insgesamt gaben 53 Prozent der befragten Personen an, eine 3a-Vorsorgelösung zu haben, wie der Online-Vergleichsdienst Comparis am Dienstagmorgen bekanntgab. Die repräsentative Umfrage erfolgte Ende November 2020 unter 1044 Personen in allen Regionen der Schweiz.

    Von jenen, die über ein 3a-Konto verfügten, gab jede fünfte Person an, im letzten Jahr weniger oder gar nicht in die Säule 3a eingezahlt zu haben. Total 43 Prozent der Befragten gaben als Begründung an, sie hätten ein tieferes Einkommen.

    Knapp jeder fünfte der 3a-Sparer, die weniger oder nichts in die dritte Säule eingezahlt hatten, erklärte, das Geld in andere Anlagen investiert zu haben; so etwa direkt in Aktien auf einem Bankkonto. 17 Prozent erklärten, wegen einer grösseren Anschaffung keine Geld für die Einzahlung in das 3a-Konto übrig gehabt zu haben.

    Drei Viertel der Personen, die normalerweise in die dritte Säule einzahlen, haben im letzten Jahr gleich viel Geld oder mehr als im Vorjahr in die steuerlich begünstigte private Vorsorge investiert. Davon hat etwas mehr als die Hälfte (59 Prozent) der Personen mit Pensionskasse den Maximalbetrag von 6826 Franken eingezahlt – deutlich mehr Männer (64 Prozent) als Frauen (52 Prozent).

    Mehr zum Thema
    Politik & Wirtschaft

    Feldversuche mit GVO unterliegen strengen Auflagen. - zvg Gentechnisch veränderte Organismen (GVO), denen kein transgenes Erbmaterial eingefügt wurde, sollen von der Verlängerung des Gentech-Moratoriums bis Ende 2025 ausgenommen werden. Der…

    Politik & Wirtschaft

    Mit den Beiträgen an neue Anlagen soll der Winterstromknappheit entgegnet werden. - Viessmann Group Der Bund soll nach dem Willen des Ständerats künftig auch den Ersatz alter durch moderne Holzheizungen finanziell…

    Politik & Wirtschaft

    WaldSchweiz lehnt die Anpassungen ab. Die Interessen der Waldeigentümer seien überhaupt nicht berücksichtigt. - Jonas Ingold Die in Revision gegebene Tierseuchenverordnung hat wegen der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) grossen…

    Politik & Wirtschaft

    Dank der Aufstockung um 8 Millionen entfällt die Senkung der Verkäsungszulage ab 2022. - SCM Das Parlament hat das Budget zugunsten der Landwirtschaft erhöht. Der Schweizer Bauernverband zeigt sich sehr…

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    SCHWEIZER BAUER

    DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE