Montag, 27. Juni 2022
16.12.2011 07:00
WTO

WTO-Generaldirektor Lamy: Doha-Verhandlungen am Scheideweg

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda/dpa

Das System des Welthandels steht nach den Worten seines höchsten Beamten wegen des Stillstands bei den Doha-Verhandlungen am Scheideweg.

Wenn es nicht bald Fortschritte gebe, drohe ein Rückgang der multilateralen Handelskooperation mit schmerzlichen Folgen vor allem für die ärmsten Länder, warnte der Generaldirektor der Welthandelsorganisation (WTO), Pascal Lamy, am Donnerstag in Genf.

Angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrise seien Fortschritte bei der Liberalisierung des Welthandels dringender denn je. Protektionismus in vielen Ländern verhindere Wachstum und koste die Weltwirtschaft dadurch rund 800 Mrd. Dollar.

Für die Mitglieder der WTO sei es an der Zeit, sich dieser Realität zu stellen. «Übereinstimmung in Untätigkeit wäre Übereinstimmung für mehr Schmerzen.» Bei dem bis Samstag geplanten Treffen der Minister und anderen hohen Vertreter von mehr als 150 Staaten wird kein Durchbruch für die seit Jahren blockierten Doha-Verhandlungen über Handelsliberalisierung erwartet.

Dennoch war die Ministerkonferenz einberufen worden, da die Statuten der WTO solche Treffen mindestens alle zwei Jahre vorsehen. Als wichtigstes Ergebnis der Konferenz gilt daher die für Freitag vorgesehene Aufnahme Russlands in die WTO nach langjährigen komplizierten Verhandlungen.

Mehr zum Thema
WTO

Mit Okonjo-Iweala tritt erstmals eine Frau und erstmals eine Vertreterin des afrikanischen Kontinents an die Spitze der 1995 gegründeten Organisation WTO. - WTO Nach dem Ende einer monatelangen US-Blockade ist…

WTO

Für rund 36,3 Millionen Franken hat die kanadische Pensionskasse PSP elf Milchviehbetriebe in Australien gekauft. Auf den Farmen mit rund 2‘500 Hektaren Land leben 5‘000 Kühe. Gemäss boerderij.nl liegen die…

WTO

Gespräche über die Milch - auch in Deutschland und Österreich interessant. Eine intensivere und zugleich emotionalere Kommunikation zum Thema Milch ist für mehr Akzeptanz bei den Konsumenten unabdingbar. Dies war…

WTO

Eine Mehrheit der EU-Abgeordneten fordert einer Begrenzung der Transportdauer. Tiertransporte sollen verkürzt und bei Hitze ganz vermieden werden, fordern Abgeordnete des Europaparlaments, die erstmals im neuen Ausschuss für Tiertransporte debattierten.…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE