Mittwoch, 1. Dezember 2021
27.09.2021 09:20
Bern

Bern schreibt Klimaschutz in Verfassung

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Der Kanton Bern verankert den Klimaschutz in der Kantonsverfassung. Das Stimmvolk nahm am Sonntag mit 63,9 Prozent Ja einen entsprechenden Verfassungsartikel an. Ziel ist das Erreichen der Klimaneutralität bis 2050.

233’212 Stimmende legten ein Ja in die Urne, 131’969 ein Nein. Die Stimmbeteiligung lag bei 49,8 Prozent.

Volkswirtschaft stärken

Gemäss dem neuen Verfassungsartikel sollen sich der Kanton und die Berner Gemeinden «aktiv für die Begrenzung der Klimaveränderung und deren nachteiliger Auswirkungen» einsetzen. Zu den Massnahmen gehören dabei auch «Instrumente der Innovations- und Technologieförderung».

Insgesamt soll die Volkswirtschaft gestärkt sowie umwelt- und sozialverträglich ausgestaltet werden. Zudem richten Kanton und Gemeinden die öffentlichen Finanzflüsse künftig auf eine klimaneutrale «und gegenüber der Klimaveränderung widerstandsfähige» Entwicklung aus.

Die Vorlage geht auf eine parlamentarische Initiative der Grünen zurück und fand im Kantonsparlament breite Unterstützung. Einzig SVP und EDU lehnen den aus ihrer Sicht überflüssigen Klimaschutzsartikel ab. Für die beiden Parteien reichen die bereits geltenden Bestimmungen zum Umweltschutz aus.

Das eidgenössische CO2-Gesetz wurde im Kanton Bern im Juni mit 51,5 Prozent Nein-Stimmen verworfen.

Pläne in anderen Kantonen

Auch in anderen Kantonen sind Bestrebungen im Gang, die Kantonsverfassung mit Klimaschutzartikeln zu ergänzen. So sprach sich im Juni der Zürcher Kantonsrat für einen Klimaschutz-Artikel in der Kantonsverfassung aus, der aber noch erarbeitet werden muss.

Im Kanton Freiburg schickte die Regierung anfangs September das laut eigenen Angaben erste kantonale Klimagesetz der Schweiz in die Vernehmlassung. Es enthält als Ziele eine Halbierung der Treibhausgasemissionen bis 2030 sowie Netto-Null-Emissionen bis 2050.

Mehr zum Thema
Regionen

Die Gegner der Initiative  haben mit Flyern und Plakaten, die einen Luchs, einen Steinadler oder einen Wolfs-Welpen im Fadenkreuz zeigen, im Vorfeld für ein Nein geworben,Christian Zufferey Mit 62,67 Prozent…

Regionen

Jet d'eau - Christian Zufferey In Genf können Mitglieder der Kantonsregierung ab der nächsten Legislaturperiode des Amtes enthoben werden. Das hat das Genfer Stimmvolk am Sonntag mit grosser Mehrheit entschieden.…

Regionen

Eric Barras lässt den Schinken zuerst ruhen bevor er anderswo geräuchert wird. - Oliver MetzlerEric Barras salzt den Schinken ein bevor er ihn mit der Maschine rechts massiert. - Oliver…

Regionen

Markus Sturny produziert in der Käserei Lanthen Gruyère. Er nahm die Auszeichnung von Staatsrat Jean-François Steiert entgegen. - Kanton FreiburgOlivier Bongard, der Vacherin produziert, nahm die Auszeichnung von Staatsrat Jean-François…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE