Samstag, 4. Dezember 2021
02.09.2021 18:35
Käse

Alpkäse: Richtpreis wird leicht erhöht

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt/jgr

Am Händlertreffen von Casalp, Sortenorganisation Berner Alp- und Hobelkäse AOP, einigten sich die führenden Händler und der Vorstand von Casalp mehrheitlich auf eine leichte Preiserhöhung des Richtpreises Handel für den 20-punktigen Berner Alpkäse AOP. 

Die Umsetzung solle bereits auf die bevorstehende Alpkäsesaison ab Herbst 2021 erfolgen, schreibt die Organisation in einer Medienmitteilung.

Somit lauten die Richtpreise für den Berner Alp- und Hobelkäse AOP, differenziert nach Qualitätsabstufungen wie folgt: 20-punktiger Käse: CHF 13.00 (bisher CHF 12.80). 19,5-punktiger Käse hobelfähig, leicht fehlerhaft im Äusseren, CHF 12.40. 19,5-punktiger Käse, nicht hobelfähig: CHF 11.00.

In den vergangenen 20 Jahren sei die Qualität dieses Naturproduktes aus Rohmilch markant besser geworden, heisst es weiter in der Medienmitteilung. Zu dieser Steigerung haben die national festgelegten Branchenleitlinien sowie die regelmässigen Kontrollen und Taxationen auf den Alpen wesentlich dazu beigetragen.

Ein ebenfalls wichtiges Element zur Qualitätssteigerung ist die Durchführung der Berner Alpkäsemeisterschaft von Casalp. Diese findet heuer am 19. September in Zweisimmen statt.  Die ausgehandelte Preiserhöhung unter der Leitung von Hans Kohler, Präsident Casalp, kann somit als Zeichen der Wertschätzung des Handels erachtet werden.

Die Qualitätsprodukte Berner Alp- und Hobelkäse AOP sind es mehr als wert, nicht unterpreisig verkauft zu werden. Dass diese Erhöhung beim Handel bereits auf diese Verkaufssaison, also ab Herbst 2021 starten soll, ist den grossen Händlern Molkerei Gstaad und Molkerei Schönried zu verdanken. 

Mehr zum Thema
Regionen

Die Luzerner Trauben waren mehrheitlich gesund, reif und zuckerreich.  - zvg Mit rund 230 Tonnen fiel die Traubenernte der Luzerner Winzerinnen und Winzer um 60 Prozent tiefer aus als in…

Regionen

Geplant ist der Bau von drei Anlagen mit einer Nabenhöhe von 120 Metern. - WorldInMyEyes Auf dem Stierenberg in Rickenbach LU soll eine Schutzzone gegen Windkraftanlagen errichtet wird. Die Stimmberechtigen…

Regionen

Die Verletzte wurde mit der Rega ins Kantonsspital geflogen.  - Rega In Erstfeld verunglückte eine junge Frau bei Forstarbeiten.  Eine junge Frau ist am Samstagnachmittag bei Forstarbeiten in Erstfeld UR…

Regionen

Für tierintensive Betriebe mit grossen Emissionen gilt die Schleppschlauchpflicht allerdings wie vorgesehen ab dem 1. Januar 2022. - Daniel Popp Das Luzerner Umweltdepartement hat in Absprache mit dem Regierungsrat eine…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE