Mittwoch, 29. Juni 2022
11.06.2022 06:00
Bern

Einer der spektakulärsten Alpaufzüge

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt/blu

In den vergangenen Wochen und Tagen gingen bereits zahlreiche Tier auf die Alp. Am 18. Juni ziehen rund 500 Tiere auf die Engstligenalp bei Adelboden BE. Er gilt als einer der spektakulärsten Alpaufzüge der Schweiz. Publikum ist in diesem Jahr wieder erlaubt.

Am Samstag, 18. Juni, ist es soweit. 500 Rinder laufen ab 5.30 Uhr einen schmalen, steinigen Weg hinauf. Innerhalb von 90 Minuten haben die Tiere sowie die Sennen und Hirten die 600 Höhenmeter überwunden.

Dabei kommen sie an Felsen und Wasserfällen vorbei. Oben angekommen, wird der Alpsommer mit schönen Alphornklängen eingeläutet.

«Dieses Jahr fiebern wir dem Alpaufzug ganz besonders entgegen, da wir dieses einmalige Spektakel nach einer zweijährigen Coronapause endlich wieder mit Zuschauerinnen und Zuschauer teilen können», freut sich Dominik Honegger, Geschäftsführer der Bergbahnen Engstligenalp AG.

Die Sömmerung dauert zehn bis zwölf Wochen, bevor es wieder runter ins Tal geht.

Mehr zum Thema
Regionen

Die Waschbärenanlage hat sie dank einem Legat einer Privatperson finanzieren können. - Symbolbild: James DeMers Der Tierpark Weihermätteli bei der Psychiatrischen Klinik in Liestal BL hat seine neu errichtete Waschbärenanlage…

Regionen

Jovan auf der Weide. - Facebook Ende Mai sei in Waldenburg BL ein Pferd von einer Weide gestohlen worden, schreibt die Kantonspolizei Baselland.  Nun wurde das Tier tot aufgefunden.  In…

Regionen

In Zofingen konnten die Besucherinnen und Besucher Bio-Produkte degustieren und einkaufen.  - www.biomarche.ch Für die Besucher ist er der «grösste Bioladen der Welt», für die Aussteller die wichtigste Schweizer Plattform…

Regionen

Die vom Feuer betroffene Fläche von rund 30 mal 30 Metern habe im Verlauf des Abends gelöscht werden können. - Kapo Solothurn Auf dem Roggen bei Balsthal SO ist am…

4 Responses

      1. Genau , ein absoluter Quatsch
        Wunderschön ist das und die Hirten und Bauern gehen fantastisch mit ihren Tieren um.
        Oder haben Sie was anderes gesehen als wir???

  1. Sehr eindrücklich. Das gehört zum Brauchtum dazu. Ich finde es cool. Den Tieren geht es gut, schliesslich sind es ja keine verhätschelten Zuchttiere, sondern Nutztiete, die was aushalten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE