Donnerstag, 1. Dezember 2022
19.09.2022 12:34
Bern

Rösti-Weltrekord ist geknackt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt/blu

Am Montag hat der Schweizer Bauernverband (SBV) einen Weltrekordversucht gestartet. Auf dem Bundesplatz in Bern wurde die weltweite grösste Rösti gebraten. 

Die traditionelle «Sichlete» auf dem Bundesplatz stand dieses Jahr unter einem speziellen Stern. Der Schweizer Bauernverband (SBV) peilte zu seinem 125-Jahr-Jubiläum eine Bestmarke an: Er hatte vor Ort eine Weltrekord-Rösti gebraten. Die Masse des bisherigen Rekordinhabers liegen bei 10 Quadratmetern.

Die kantonalen Bauernverbände haben die dazu die Erdäpfel im Frühling gepflanzt und in den vergangenen Wochen geerntet. Nun wurden die Kartoffeln nach Bern gebracht. In einem feierlichen Akt, lautstark eingeläutet von Treichlern aus der Region und begleitet von Alphornbläsern, überreichten 27 Delegationen aus allen Kantonen sowie dem Fürstentum Liechtenstein die Kartoffeln in Weidekörben. Insgesamt wurden 1300 Kilo Erdäpfel nach Bern gebracht und verarbeitet. Anschliessend wurde die Rösti auf dem riesigen Herd gebraten.

Der SBV hat eine Riesenpfanne in Form eines Schweizerkreuzes angefertigt. Er unterlegte die Pfanne mit einem roten, feuerfesten Boden. Kurz vor Mittag war es dann soweit: SBV-Präsident Markus Ritter mass die Pfanne aus und gab bekannt, dass die angepeilte Marke mit 13.7m2 erreicht ist. «Der SBV überbietet den bisherigen Rekord einer Thuner Gruppe aus dem Jahre 1994 um stolze drei Quadratmeter», heisst es in der Mitteilung des Verbandes. Die weltmeisterliche Rösti wurde anschliessend kostenlos den Besucherinnen und Besuchern abgegeben.

Mehr zum Thema
Regionen

Damian Meier ist Kommandant der Kantonspolizei Schwyz. facebook Der Schwyzer Regierungsrat bleibt bürgerlich. Gewählt ist Damian Meier von der FDP.  Polizeikommandant Damian Meier von der FDP hat am Sonntag den freiwerdenden Sitz…

Regionen

Endstation als Snack: Ein Pantherchamäleon schnabuliert im Masoala Regenwald eine Heuschrecke. Insekten sind für unzählige Tiere und Menschen eine unentbehrliche Nahrungsquelle.Zoo Zürich, Enzo Franchini Sie sind klein, oft unauffällig und…

Regionen

Die Brandursache ist noch unklar.Kapo TG Am Montagvormittag hat in Oberneunforn TG ein Bauernhaus Feuer gefangen. Es entstand hoher Sachschaden. Der Brand wurde der Notrufzentrale gegen 10 Uhr gemeldet. Die…

Regionen

Rund 40 Angehörigen der Kantonspolizei Zürich standen der Grossraumrettungswagen, ein leitender Notarzt und drei Notärzte und Notärztinnen, 23 Rettungswagen waren im Einsatz.zvg Nach dem Austritt von Ammoniak aus dem Kühlsystem…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE