Mittwoch, 3. März 2021
11.12.2020 12:53
Uri

Chauffeur mit Irrfahrt im Gotthardtunnel

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Zu einer Geisterfahrt und zu Wendemanövern hat sich ein Lastwagenchauffeur am Donnerstag im und vor dem Gotthardstrassentunnel in Göschenen UR hinreissen lassen. Obwohl viele Fahrzeuge unterwegs waren, kam es zu keinem Unfall. Der Chauffeur wird angezeigt.

Wie die Kantonspolizei Uri am Freitag mitteilte, war das aus Litauen stammende Sattelmotorfahrzeug am Mittag im Gotthardstrassentunnel Richtung Norden unterwegs. Der Chauffeur überfuhr vor dem Tunnel-Ende die doppelte Sicherheitslinie und war anschliessend im und ausserhalb des Bauwerks über eine Strecke von 450 Meter als Geisterfahrer unterwegs.

Ausserhalb des Tunnels, bei der Dosierstelle in Göschenen, hielt der Chauffeur an, wendete und fuhr in den Tunnel zurück. Im Vortunnel überfuhr er erneut die doppelte Sicherheitslinie und wendete ein weiteres Mal, um wieder Richtung Norden zu fahren.

Urner Kantonspolizisten hielten den Chauffeur dann an. Einen spezifischen Grund für das Verhalten des Mannes konnte die Kantonspolizei auf Anfrage nicht nennen.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE