Samstag, 27. Februar 2021
04.02.2021 15:40
Bern

«Haben die Diebe unsere Gitzi geschlachtet?» 

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: jgr

Die Diebe kamen in der Dunkelheit. Unbemerkt klauten sie über zwei Dutzend kleine Ziegen aus einem Stall im Emmental. 

Unbekannte drangen in der Nacht von Montag auf Dienstag in den Stall von Therese und Urs Bärtschi in Ranfllüh ein. Sie stahlen 26 Gitzi, vorwiegend solche der Rasse Brienzer. 

«Der Diebstahl belastet uns emotional sehr», sagt Therese Bärtschi.  Immer wieder stellt sich das Ehepaar die Frage, «leben die Tiere noch oder wurden sie geschlachtet?» Und noch eine weitere Frage drängt sich ihnen auf. Im Stall waren Mast- wie auch Zuchtziegen.

«Gestohlen wurden nur Mastziegen. Wie konnten die Täter die zwei Gruppen unterscheiden?» Die Tiere, im Alter von fünf bis sieben Wochen, haben einen Wert von rund 2600 Franken. Die Summe wird von der Versicherung übernommen. 

Nach dem Bemerken des Diebstahls informierte das Ehepaar die Polizei. Diese vermute, dass die Täter die Tiere in einem Kastenwagen abtransportiert hätten, sagt Therese Bärtschi. Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen aufgenommen und einen Zeugenaufruf gestartet. 

Sie wendet sich mit folgenden Fragen an die Bevölkerung: Wer hat in Ranflüh und Umgebung  Beobachtungen gemacht oder in der Nacht auf Dienstag ein verdächtiges Fahrzeug festgestellt? Wer kann Angaben zum Verbleib der jungen Ziegen machen? Wer hat an einem Ort junge Ziegen gesehen, wo zuvor keine waren? Hinweise werden unter der Telefonnummer 031 638 81 11 entgegengenommen.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE