Samstag, 4. Dezember 2021
30.11.2020 13:15
Bern

Mobile Solaranlagen ohne Baubewilligung ermöglichen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt

Fünf Berner Grossräte wollen mobile Solaranlagen in  Landwirtschaftszonen bewilligungsfrei ermöglichen.

Für viele Landwirtschaftsbetriebe und Unternehmungen steht die Energiestrategie 2050 im Fokus. In letzter Zeit versuchen daher die genannten Betriebe innovative Projekte umzusetzen. 

Diesel eingespart

Dazu gehören laut Grossrat Thomas Knutti (SVP) und vier weiteren Mitunterzeichnenden unter anderem auch mobile Solaranlagen, welche zum Beispiel im Sommer auf Alpbetrieben für die Stromproduktion als Photovoltaikanlagen eingesetzt werden.

Im Berner Oberland war im vergangenen Sommer bereits eine solche Anlage in Betrieb. Dadurch konnten 1200 Liter Diesel eingespart werden (Dieselgenerator), was aus ökologischer Sicht als Erfolg betitelt werden kann. Ebenfalls werden dadurch Abgase und Lärm vermieden. Die Kosten für eine solche mobile Solaranlage belaufen sich auf 45’000 Franken.

Stromproduktion das ganze Jahr

Ziel einer mobilen Solaranlage ist es, die Stromproduktion während dem ganzen Jahr zu nutzen. Wäre die genannte Solaranlage auf dem Dach fest aufgebaut, könnte die Anlage nur während einer kurzen Zeit im Sommer und somit nicht rentabel betrieben werden.

Heute können in Bau- und Landwirtschaftszonen auf Dächern Solaranlagen bewilligungsfrei montiert werden. «Ich bin der Meinung, dass mit der Umsetzung und der Energiestrategie 2050 auch mobile Solaranlagen in die Gesetzgebung und die Kantonale Richtlinien angepasst oder aufgenommen werden. Wie das Bundesamt für Energie BFE in einem Schreiben festhält, liegt die Verantwortung für die Raumplanung gemäss Bundesverfassung bei den Kantonen», so Knutti. Somit könne der Bund den Kantonen keine einheitliche Bewilligungspraxis für mobile Solaranlagen vorschreiben. 

Mehr zum Thema
Regionen

Die Luzerner Trauben waren mehrheitlich gesund, reif und zuckerreich.  - zvg Mit rund 230 Tonnen fiel die Traubenernte der Luzerner Winzerinnen und Winzer um 60 Prozent tiefer aus als in…

Regionen

Geplant ist der Bau von drei Anlagen mit einer Nabenhöhe von 120 Metern. - WorldInMyEyes Auf dem Stierenberg in Rickenbach LU soll eine Schutzzone gegen Windkraftanlagen errichtet wird. Die Stimmberechtigen…

Regionen

Die Verletzte wurde mit der Rega ins Kantonsspital geflogen.  - Rega In Erstfeld verunglückte eine junge Frau bei Forstarbeiten.  Eine junge Frau ist am Samstagnachmittag bei Forstarbeiten in Erstfeld UR…

Regionen

Für tierintensive Betriebe mit grossen Emissionen gilt die Schleppschlauchpflicht allerdings wie vorgesehen ab dem 1. Januar 2022. - Daniel Popp Das Luzerner Umweltdepartement hat in Absprache mit dem Regierungsrat eine…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE