Dienstag, 28. September 2021
26.07.2021 09:54
Wetter

BL: 90 Notrufe nach heftigem Gewitter

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Ein Gewitter mit Starkregen hat im Kanton Basel-Landschaft am Sonntagabend Keller und Erdgeschosse überschwemmt, Strassen überflutet und laut Polizeiangaben erneut erhebliche Schäden angerichtet. 

Verletzt wurde niemand. Bei den Behörden gingen rund neunzig Notrufe ein.

Das Gewitter zog gegen 17.00 Uhr auf, wie die Polizei Basel-Landschaft am Montag mitteilte. Betroffen waren vor allem die Bezirke Liestal, Arlesheim sowie Laufen und insbesondere die Gemeinden Liestal, Frenkendorf, Arisdorf, Pratteln, Muttenz und Münchenstein.

Es habe «sehr viele» Feuerwehreinsätze gegeben, hiess es weiter. Diese dauerten mehrere Stunden.

Mehr zum Thema
Regionen

Der neue Stall bietet 50 Kühen Platz. - Anja Tschannen Am vergangenen Wochenende wurde der neue Kuhstall auf dem Campus Grangeneuve eröffnet. Das Interesse war gross. Rund 10’000 Besucherinnen und…

Regionen

Der Lenker wird in Bulle mit 800 kg Überlast und illegal importierter Ware erwischt. - Kapo FR Alkohol, Fleisch, Öl, Obst und Gemüse: die Freiburger Kantonspolizei hat vergangene Woche bei…

Regionen

Das Auto geriet von der Autobahn ab, fuhr etwa 100 Meter die Böschung hinunter, durchbrach die Wildzäune und landete unter der Autobahnbrücke im Bach La Mortivue auf Gemeindegebiet von Semsales…

Regionen

Wölfe leben meistens in Rudeln. Ein Wolfsrudel ist eine Wolfsfamilie. Sie besteht in der Regel aus den Eltern, den Welpen und den Nachkommen aus dem Vorjahr (Jährlingen). Manchmal leben aber…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE