Freitag, 27. Mai 2022
30.06.2021 16:43
Jura

Kühe verletzen Wanderin und töten Hund

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt

In der Gemeinde le Bémont kam es am Dienstag zu einem Unfall mit Kühen und einer Wanderin. 

Am Dienstagvormittag wurden eine Wanderin und ihr angeleinter Hund auf einem Weg, der auf einer Weide in der Gemeinde Le Bémont JU liegt, von einer Herde Mutterkühe angegriffen.

Bei dem Angriff in Le Bémont wurde diese Person verletzt und der Hund erlag seinen Verletzungen. Aktuell läuft eine genaue Unfalluntersuchung. Der Spaziergängerin wurde von der REGA ins Spital geflogen.

Tipps beim Wandern


In Gegenwart von Mutterkühen gehen Sie ruhig und halten Sie Abstand zu den Tieren. Rinder können Ihre Anwesenheit als Aggression wahrnehmen, wenn Sie zu nahe kommen

Nähern Sie sich den Kälbern nicht und berühren sie die Tiere niemals. Mutterkühe haben immer ein Auge auf ihre Jungen und können sie verteidigen.

Nehmen Sie Ihren Hund an die Leine. Rinder fühlen sich schnell von Hunden bedroht. Vermeiden Sie auf jeden Fall den direkten Kontakt zwischen Hunden und Rindern. Meiden Sie die Herde so weit wie möglich und halten Sie so viel Abstand wie möglich zu ihr

Lassen Sie den Hund los und halten Sie ihn fern, wenn sich die Kühe zu sehr nähern.

Mehr zum Thema
Regionen

Die Mutterkuhherde von Peter und Sonja Gätzi mit Blick über das Appenzellerland. - Michael Götz US-Beef? Nein, Appenzeller Beef! Landwirte im Appenzellerland haben zusammen mit einem Metzger einen Verein gegründet,…

Regionen

Pixabay Ein 55-jährige Mann ist am Sonntagmorgen in Li Curt GR beim Fischen tödlich verunglückt. Der Mann erhielt einen tödlichen Stromstoss, als er seine Angelschnur auswarf. Der Mann war am…

Regionen

Hanueli Salis Gutsbetriebsleiter am Plankis setzt die Kartoffeln fachmännisch . - Bündner Bauernverband Der Schweizer Bauernverband feiert sein 125 Jahrjubiläum mit einer Weltrekord-Rösti auf dem Bundesplatz.  Die Kartoffeln dafür wachsen…

Regionen

Bauern brachten die toten Schafen in die Kantonshauptstadt Bellinzona. - Facebook Nach mehreren Schafrissen und einem Protest von Bauern hat die Tessiner Regierung den Wolf im Rovana-Tal zum Abschuss freigegeben.…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE