Sonntag, 4. Dezember 2022
10.03.2022 19:00
Aargau

Töfflifahrer mit 96 km/h gestoppt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Die Regionalpolizei Zurzibiet hat diese Woche bei Leibstadt AG ein hochfrisiertes Mofa aus dem Verkehr gezogen. Auf einer geeichten Messrolle erreichte das Motorfahrrad eine Geschwindigkeit von 96 Stundenkilometern.

Wie die Regionalpolizei auf ihrer Facebook-Seite schreibt, hat der 17-jährige Besitzer nun eine Anzeige am Hals. Zudem stellte die Polizei die nicht typengerechten Teile des Mofas sicher. Die Vorschriftsmässigkeit und die Betriebssicherheit des Mofas seien «klar nicht mehr gegeben» gewesen, schreibt die Polizei.

Besitzer solcher Fahrzeuge seien sich nicht bewusst, dass bei einem Unfall «immense Kosten» auf sie zukommen könnten – etwa, wenn Personen verletzt würden. Dies, da die Versicherungen in einem solchen Fall die Kosten auf den Besitzer abwälzten, also Regress nähmen.

Mehr zum Thema
Regionen

Ein Drittel der Stände am Zibelemärit bieten Zwiebeln und anderes Gemüse an. Bettina Kiener Zwiebelkuchen, Chnoblibrot und Glühwein werden auch dieses Jahr wieder tausende Besucherinnen und Besucher an den Zibelemärit in…

Regionen

Am Samstagnachmittag hat in Bern ein Traktor eine Stützmauer befahren und ist in der Folge auf die Seite gekippt.Kapo Bern Am Samstag kam es in Bern zu einem Unfall mit…

Regionen

Inforama Rüti: Agrotechniker HF 2022Inforama Am Inforama Rütti in Zollikofen BE feierten 17 neue Agrotechnikerinnen und Agrartechniker HF ihren Abschluss. Sie nahmen am 18. November ihr Diplom in Empfang. Hans…

Regionen

Amt für Jagd und Fischerei Graubünden Im Berner Oberland hat am Mittwoch die Sonderjagd auf Hirsche begonnen, weil bislang zu wenig Rotwild erledigt wurde. Die Jagd dauert bis Ende November.…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE