Freitag, 3. Februar 2023
03.10.2022 16:24
Thurgau

Sie ist die neue Apfelkönigin

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Die Nachfolge von Katja Stadler ist geklärt. Am Samstagnachmittag wurde Nadja Högger zur Apfelkönigin 2022/23 gekürt. Die Bauerntochter setzte sich gegen vier Mitbewerberinnen durch.

Nach zwei Jahren Pause fand in Weinfelden die Wahl zur Apfelkönigin statt. Ins Finale schafften es Medea Kloos (Steckborn), Janine Fatzer (Riedt bei Erlen), Nadja Högger (Schönholzerswilen), Andrea Keller (Bürglen) und Muriel Rich (Pfyn). Die jungen Frauen verbinden vor allem ihre Kindheit mit dem Apfel. So hat beispielsweise Andrea Keller oft in einer Apfelgrosskiste gespielt, während die Eltern Äpfel pflückten und Medea Kloos sowie Janine Fatzer haben bei der Apfelernte tatkräftig mitgeholfen.

Am vergangenen Samstag galt es aber, knifflige Fragen und verschiedene Aufgaben zu erledigen. Janine Fatzer musste ein Bild malen, Medea Kloos mit ihrem Gottimaitli eine Yoga-Übung vorzeigen, Rettungsschwimmerin Andrea Keller Flügeli aufblasen, Muriel Rich rockte tanzend die Bühne und Mädchenriegenleiterin Nadja Högger zeigte mit ihren Leiterkolleginnen ein paar Akrobatikübungen vor.

Anschliessend zog sich die Jury zur Beratung zurück, das Publikum votete online für ihre Favoritin. Zwei Kandidatinnen schafften es nicht ins Grosse Finale. Medea Kloos und Janine Fatzer schafften den Einzug knapp nicht. Andreas Keller, Muriel Rich und Nadja Högger mussten nun ihr Wissen einer Schnellfragerunde unter Beweis stellen. Zudem galt es, ein Weinfelder Bänkli bauten so rasch als möglich zusammenzubauen.

Moderator Reto Scherrer verkündete schliesslich gegen 16.15 Uhr das Endresultat. Nadja Högger holte sich den Titel Apfelkönigin und wird damit Nachfolgerin von Katja Stadler. Die 24. Thurgauer Apfelkönigin kommt aus Schönholzerswilen. «Ich bin überglücklich. Ich danke meinem Team, dem Maschinenring, das mich für die Wahl angemeldet hat», sagte die neue Königin. Selbst hätte sie sich nicht getraut, sagte die 24-Jährige weiter. Högger arbeitet im Verkauf im Innendienst des Maschinenrings. Sie ist auf einem Obst- und Milchwirtschaftsbetrieb aufgewachsen. «Ich helfe dort tatkräftig mit», sagte sie an der Wahl.

Die neue Königin wird in den nächsten 12 Monaten rund 60 Auftritte zu absolvieren haben. Während der Amtsperiode bekommt die Apfelkönigin unter anderem ein Auto zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema
Regionen

Die Krankheit wurde bei einem Graureiher nachgewiesen.Hemp pixabay In Basel-Stadt sind in den vergangenen 14 Tagen zwei Fälle von Vogelgrippe entdeckt worden. Zwei Wildvogel-Kadaver wurden vom Veterinäramt bei einer Untersuchung…

Regionen

Der Wagen wurden vom Lenker stehen gelassen.Kapo BL Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich bei Buus BL ein Selbstunfall. Ein Unbekannter liess einen Lieferwagen auf einer Wiese stehen und entfernte sich…

Regionen

Zu stehen kommt das Reservekraftwerk auf dem Betriebsgelände der GE Gas Power AG in Birr AG. Die geplanten acht mobilen Turbinen, die mit Gas, Öl oder Wasserstoff betrieben werden können,…

Regionen

Symbolbildliebegg.ch Fünf Bauernfamilien und Winzer erhalten mit ihren Projekten den Förderpreis Agroforst Aargau.   Sie zeigen Wege auf, wie die landwirtschaftliche Produktion im Aargau an klimabedingte Extremwetterlagen angepasst werden können.…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE